Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Nietzsches Kultur- und Medientheorie - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Aufbaumodul Langtext
Veranstaltungsnummer 65563 Kurztext
Semester WS 2011 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 25 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 25
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform  
Hyperlink
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.

Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Studenten möglich.

Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Di. 10:00 bis 18:00 Einzel-V. 18.10.2011 bis
18.10.2011
August-Bebel-Straße 4 - SR 013 a   findet statt  
Einzeltermine anzeigen Di. 10:00 bis 18:00 Einzel-V. 08.11.2011 bis
08.11.2011
August-Bebel-Straße 4 - SR 013 a   findet statt  
Einzeltermine anzeigen Di. 10:00 bis 18:00 Einzel-V. 15.11.2011 bis
15.11.2011
August-Bebel-Straße 4 - SR 013 a   findet statt  
Einzeltermine anzeigen Di. 10:00 bis 18:00 Einzel-V. 22.11.2011 bis
22.11.2011
August-Bebel-Straße 4 - SR 013 a   findet statt  
Gruppe 1-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Günzel, Stephan, Professor, Dr. phil. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Medienwissenschaften 1
Inhalt
Kommentar

Das Seminar gibt eine Einführung in das Werk Friedrich Nietzsches unter besonderer Berücksichtigung seiner Bedeutung für die Kultur- und Medienwissenschaft. Zentrale Aspekte hierfür sind Nietzsches ästhetische Erkenntnistheorie, seine Reflexionen über Schriftlichkeit und Bedingungen des Denkens sowie der Entwurf einer historischen Kritik in Form der genealogischen Methode. Dabei werden auch die maßgeblichen Autoren der neueren Nietzscherezeption berücksichtig sowie Nietzsches Auseinandersetzungen mit der klassischen Philosophie.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2011 , Aktuelles Semester: WiSe 2017/18

Impressum