Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Parteien und Wahlsystem in Russland - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Hauptseminar Langtext
Veranstaltungsnummer 64365 Kurztext POL 310
Semester WS 2011 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 20 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 20
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform
Hyperlink
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.

Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Studenten möglich.

Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Mo. 10:00 bis 12:00 w. 17.10.2011 bis
03.02.2012
Carl-Zeiß-Straße 3 - SR 122   findet statt   25
Gruppe 1-Gruppe:


Nicht belegbar mit
Nr. Beschreibung
64366 Innovationssysteme oder wie Zukunft entsteht. Politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekte
64367 Bündnis 90/Die Grünen. Von der Milieu- zur Volkspartei?
64368 Empirische Demokratieforschung
64364 Europäische Sozialstaatstransformation im 20. Jahrhundert
64573 Migration und politische Kultur in Deutschland


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
keine öffentliche Person
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Politikwissenschaft
Inhalt
Kommentar

Das Seminar setzt sich u. a. mit der historischen Betrachtung der russischen Staatsduma von 1993 bis zu den Wahlen 2007 und deren Ergebnissen auseinander. Das Augenmerk gilt aber vor allem der neuen rechtlichen und zivilgesellschaftlichen Wahlsituation 2011/12. Die Besonderheiten des modernen Wahlsystems und des Wahlrechtes Russlands werden untersucht und in vergleichender Perspektive betrachtet. Ferner wird die Rolle der Parteien im Prozess der gesellschaftlichen Konsolidierung untersucht. Es wird die Spezifik des Parteiensystems Russlands aufgezeichnet.

Seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion machte Russland zum ersten Mal in seiner Geschichte Erfahrungen mit einem echten Föderalismus und den Wahlen in den Föderationssubjekten. Was passierte mit dem politischen System und mit der Parteienlandschaft unter Wladimir Putin und Dimitri Medwedew in den letzten zwölf Jahren? Kehrt das Land zum alten zentralistischen Unitarismus zurück? Im Seminar wird der Frage nachgegangen, inwiefern angesichts der neusten Entwicklungen die Rede von der Modernisierung des russländischen politischen Systems sein kann. Es werden konkrete Beispiele der innenpolitischen Parteitechnologie und ihre Auswirkungen auf die Außenpolitik des Landes besprochen. Ferner werden folgende Fragen thematisiert:


Zu den Dumawahlen:

Legitimation für einen »Schattenpräsidenten«?

Freundschaft oder Kalkül: Medwedew - Putin?
Ein politisch-technologisches Instrument: die Wahlen und dasQuasi-Referendum und wo liegt der Unterschied?

Macht-Spiele um einen Präsidentenposten.
Kann ein Parteiensystem durch das Dominieren von »administrativen Parteien« konsolidiert werden?
Die Rolle der religiösen und gesellschaftlichen Organisationen in der modernen, russischen Politik im Kontext der Dumawahl. Der russische Weg zur Demokratie.

Literatur

Die folgenden Literaturhinweise sind keine Pflichtlecktüre zu dem PS, sondern dienen einer allgemeinen Einführung in das Thema. Weitere Literaturangaben werden im Laufe des Seminars bekannt gegeben.

- Die Verfassung der Russländischen Föderation 

- http://www.constitution.ru/de/-Verfassungstext der   Russischen Föderation auf Deutsch.

- Buhbe, Mathes; Gorzka, Gabriele (Hrsg.): Russland heute. Rezentralisierung des Staates unter Putin, Wiesbaden 2007.

- Felix P Ingold, 2007: Russische Wege: Geschichte - Kultur – Weltbild. Paderborn [u. a.]

- Furman, Dmitrij: Russland am Scheideweg: Logik und Ende der "imitierten Demokratie", in: Osteuropa, (2008) No. 2, Ss. 3–16.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2011 , Aktuelles Semester: SoSe 2021

Impressum | Datenschutzerklärung