Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Medien - Ästhetik - Raum - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 55301 Kurztext
Semester WS 2010 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 32 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 40
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform  
Hyperlink
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.

Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Studenten möglich.

Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Di. 10:00 bis 14:00 Einzel-V. 26.10.2010 bis
26.10.2010
Carl-Zeiß-Straße 3 - SR 308   findet statt  
Einzeltermine anzeigen Mo. 10:00 bis 14:00 Einzel-V. 01.11.2010 bis
01.11.2010
August-Bebel-Straße 4 - SR 013 b   findet statt  
Einzeltermine anzeigen Mo. 14:00 bis 20:00 Einzel-V. 01.11.2010 bis
01.11.2010
August-Bebel-Straße 4 - SR 013 a   findet statt  
Einzeltermine anzeigen Mo. 10:00 bis 20:00 Einzel-V. 29.11.2010 bis
29.11.2010
August-Bebel-Straße 4 - SR 013 a   findet statt  
Einzeltermine anzeigen Mo. 10:00 bis 20:00 Einzel-V. 13.12.2010 bis
13.12.2010
    findet statt 13.12.2010: vorverlegt auf 1.11.10
Einzeltermine anzeigen Mo. 10:00 bis 20:00 Einzel-V. 10.01.2011 bis
10.01.2011
    findet statt  
Gruppe 1-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Günzel, Stephan, Professor, Dr. phil. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Medienwissenschaften 1
Inhalt
Kommentar

Das Seminar gibt eine Übersicht zur Geschichte der Raummedien sowie einhergehender Medienästhetiken und gliedert sich in drei Abschnitte:

In einem ersten Schritt werden klassische Positionen der Medienästhetik des Raums behandelt. - Hierzu gehören Texte von Immanuel Kant (Raum als Anschauungsform), Gotthold E. Lessing (Raumkunst vs. Zeitkunst), Ernst Cassirer (theoretischer vs. ästhetischer Raum), Marshall McLuhan (audieller vs. visueller Raum), Vilém Flusser (mediengeschichtliche Raumreduktion) und Paul Virilio (medientechnische Raumtilgung).

In einem zweiten Schritt geht das Seminar dann auf die Raumästhetik der Medien ein. - Hierfür werden Analysen von Alois Riegl (Architektur), Heinrich Wölfflin und Erwin Panofsky (Tafelbild), Noël Burch (Film), von Mark Wolf und Lev Manovich (Computerspiel), sowie Boris Groys (Internet) herangezogen.

In einem dritten Schritt wird dann in der Gegenüberstellung der paradigmatischen Mediengeschichte von Jonathan Crary („Techniken des Betrachters") und der aktuellen Kritik von Jens Schröter daran in seinem Buch „3D" (München 2009) das Spannungsfeld von Raum und Bildmedium unter besonderer Berücksichtigung von ‚Raumbildern' (Stereographie, Hologramm u.a.) behandelt. Das Seminar gibt eine Übersicht zur Geschichte der Raummedien sowie einhergehender Medienästhetiken und gliedert sich in drei Abschnitte:

 

In einem ersten Schritt werden klassische Positionen der Medienästhetik des Raums behandelt. – Hierzu gehören Texte von Immanuel Kant (Raum als Anschauungsform), Gotthold E. Lessing (Raumkunst vs. Zeitkunst), Ernst Cassirer (theoretischer vs. ästhetischer Raum), Marshall McLuhan (audieller vs. visueller Raum), Vilém Flusser (mediengeschichtliche Raumreduktion) und Paul Virilio (medientechnische Raumtilgung).

In einem zweiten Schritt geht das Seminar dann auf die Raumästhetik der Medien ein. – Hierfür werden Analysen von Alois Riegl (Architektur), Heinrich Wölfflin und Erwin Panofsky (Tafelbild), Noël Burch (Film), von Mark Wolf und Lev Manovich (Computerspiel), sowie Boris Groys (Internet) herangezogen.

In einem dritten Schritt wird dann in der Gegenüberstellung der paradigmatischen Mediengeschichte von Jonathan Crary („Techniken des Betrachters“) und der aktuellen Kritik von Jens Schröter daran in seinem Buch „3D“ (München 2009) das Spannungsfeld von Raum und Bildmedium unter besonderer Berücksichtigung von ‚Raumbildern‘ (Stereographie, Hologramm u.a.) behandelt.

 

Bemerkung

Die Veranstaltung am 10.01.2011 findet im SR 208 (Ernst-Abbe-Platz 8, 2. Etage) statt.

 

Eröffnungssitzung am Dienstag, 26.10.2010, 10:30 bis 14:00 im Raum 308 (CZ3), mit Einführung und Referatsvergabe.

Block 3 am Montag 10.1.11, 10:30 bis 20:00 im Schnittstudio der Medienwissenschaft (CZ3)

 

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2010 , Aktuelles Semester: WiSe 2017/18

Impressum