Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Vom Luxusgut zur Massenware. Infrastruktur, Ressourcen und Waren in imperialen Kulturen - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar/Übung Langtext
Veranstaltungsnummer 206542 Kurztext
Semester WS 2022 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 20 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 20
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen


Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Di. 12:00 bis 14:00 w. 18.10.2022 bis
07.02.2023
Fürstengraben 1 - SR 221 Horvat, Lea Dr. des. ( verantwortlich )
Corsten-Neidigk, Anna Dr. phil. ( verantwortlich )
findet statt  
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Corsten-Neidigk, Anna , Dr. phil. verantwortlich
Horvat, Lea , Dr. des. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Historisches Institut
Inhalt
Kommentar

Kaffee und Zucker sind heute genauso wenig aus dem Speiseplan der Europäer:innen wegzudenken wie Baumwolle aus der Textilindustrie. Infrastrukturprojekte besonders in ehemaligen Kolonien trugen dabei wesentlich zu der Ausweitung und Intensivierung von globalen Handelsbeziehungen bei. Gemeinsam ist allen Objekten, dass ihre Geschichte in imperialen Kontexten beginnt. Doch eng mit dieser europäischen „Erfolgsgeschichte“ verbunden ist die Geschichte von Versklavung, Ausbeutung und Gewalt.

Anhand verschiedener Produkte diskutieren wir die Entstehung kapitalistischer Wirtschafts- und Handelsbeziehungen, Produktions- und Arbeitsbedingungen sowie Konsumkulturen.

Literatur: Sidney W. Mintz: Die süße Macht. Kulturgeschichte des Zuckers, Frankfurt am Main 2007. Laurel Thatcher Ulrich et al. (Hrsg.): Tangible Things. Making History through Objects, Oxford 2015. Dirk van Laak: Imperiale Infrastruktur. Deutsche Planungen für eine Erschließung Afrikas 1880-1960, Paderborn 2004.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2022 , Aktuelles Semester: WiSe 2023/24

Impressum | Datenschutzerklärung