Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

PRAESENZ Minderheiten und ihre Sprachen zwischen Donau und Bosporus - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 205702 Kurztext
Semester WS 2022 SWS 1
Teilnehmer 1. Platzvergabe 10 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 10
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Standardbelegung Wintersemester ab Mitte August/ Sommersemester ab Mitte Februar
Abmeldefristen A1-Belegung ohne Abmeldung    15.08.2022 09:00:00 - 10.10.2022 08:29:59   
A2-Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    10.10.2022 08:30:00 - 31.10.2022 23:59:59   
A3-Belegung ohne Abmeldung    01.11.2022 00:00:01 - 20.02.2023 08:29:59    aktuell
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Fr. 10:00 bis 14:00 c.t. 14t. 21.10.2022 bis
10.02.2023
Ernst-Abbe-Platz 8 - SR 218 MMZ Henzelmann, Martin Dr. ( verantwortlich ) findet statt  
Einzeltermine anzeigen Fr. 10:00 bis 14:00 c.t. Einzel-V. 11.11.2022 bis
11.11.2022
Carl-Zeiß-Straße 3 - SR 129 Henzelmann, Martin Dr. ( verantwortlich ) findet statt  
Einzeltermine anzeigen Fr. 10:00 bis 14:00 c.t. Einzel-V. 25.11.2022 bis
25.11.2022
Ernst-Abbe-Platz 8 - SR 218 MMZ Henzelmann, Martin Dr. ( verantwortlich ) findet statt  
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Henzelmann, Martin , Dr. verantwortlich
Module / Prüfungen
Modul Prüfungsnummer Titel VE.Nr. Veranstaltungseinheit
MSOE 1 Südosteuropastudien 1 (Schwerpunkt Sprache und Kultur)
P-Nr. : 302111 Südosteuropastudien 1 (Schwerpunkt Sprache und Kultur): Hausarbeit
302113 Südosteuropastudien 1 (Schwerpunkt Sprache und Kultur): Seminar
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Slawistik und Kaukasusstudien
Inhalt
Kommentar

Der südosteuropäische Raum beheimatet neben den geläufigen Amts- und Staatssprachen auch eine Vielzahl regionaler oder ethnischer Minderheiten, deren sprachliches Selbstverständnis sich oftmals durch eine gewisse Flexibilität kennzeichnet. Im Seminar werden einige zentrale Gruppen vorgestellt, die in Südosteuropa leben und sich aus sprachlich-kultureller Perspektive von der Mehrheitsgesellschaft unterscheiden. Es wird Bezug genommen auf die Besonderheit, dass neben der Sprache die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Religionsgemeinschaft eine bedeutende Rolle spielen und gezielt die Wahrnehmung sprachlicher Affinitäten regulieren kann (beispielsweise bei den Bunjewatzen in Serbien). In der Veranstaltung wird somit ein Überblick über ausgewählte Sprachgruppen in Südosteuropa gegeben und es wird dargelegt, welcher juristische, soziale oder kulturelle Status ihnen in ausgewählten Staaten der Region attestiert werden kann.

Literatur

Eine umfassende Literaturliste sowie Materialien werden rechtzeitig bereitgestellt. Als Überblick empfehle ich folgende einführende Literatur:

Stieger, C. 2017. Wir wissen nicht mehr, wer wir sind. Vergessene Minderheiten auf dem Balkan. Wien.

Bemerkung

Termine für das Seminar: 21.10.2022, 11.11.2022, 25.11.2022, 02.12.2022, 16.12.2022, 13.01.2023, 27.01.2023, 03.02.2023 (Mündliche Prüfung)

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2022/23 gefunden:

Impressum | Datenschutzerklärung