Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Historia Apollonii regis Tyri - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Proseminar Langtext
Veranstaltungsnummer 159531 Kurztext
Semester WS 2022 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 25 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 30
Rhythmus Jedes Semester Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Standardbelegung Wintersemester ab Mitte August/ Sommersemester ab Mitte Februar
Abmeldefristen A1-Belegung ohne Abmeldung    15.08.2022 09:00:00 - 10.10.2022 08:29:59   
A2-Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    10.10.2022 08:30:00 - 31.10.2022 23:59:59   
A3-Belegung ohne Abmeldung    01.11.2022 00:00:01 - 20.02.2023 08:29:59    aktuell
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Mi. 08:00 bis 10:00 w. 19.10.2022 bis
08.02.2023
Fürstengraben 1 - SR 169   findet statt  
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Ehlen, Oliver, Privatdozent, Dr. phil. verantwortlich
Module / Prüfungen
Modul Prüfungsnummer Titel VE.Nr. Veranstaltungseinheit
Lat 200 Einführung in die Latinistik
P-Nr. : 16501 Einführung in die Latinistik Hausarbeit
16504 Einführung in die Latinistik Seminar
Graec 500 Antike Kultur und ihre Rezeption
P-Nr. : 40221 Antike Kultur und ihre Rezeption: Sprachen
40224 Antike Kultur und ihre Rezeption: Sprachen Seminar
Lat 700 Antike Literatur und Kultur
P-Nr. : 40381 Antike Literatur und Kultur: Klausur in einer Lektüreübung nach Wahl
40383 Antike Literatur und Kultur: Übung lateinische Lektüre
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Altertumswissenschaften
Inhalt
Kommentar

In der antiken Romanliteratur sind im lateinischen Bereich nur drei Romane überliefert, von denen die ersten beiden (Petrons Satyricon und die Metamorphosen des Apuleius) sich durch ihren satirischen Charakter deutlich von den fünf überlieferten idealistischen Liebesromanen im griechischen Bereich unterscheiden. Der dritte hingegen, die Historia Apollonii regis Tyri, ein im Mittelalter äußerst beliebter Text, weist zahlreiche Elemente auf, die sich auch in den griechischen idealistischen Liebesromanen finden. Wahrscheinlich handelt es sich um die lateinische Fassung eines ursprünglich griechischen Romans, der an einigen Stellen leichte christliche Überformungen aufweist. Im Seminar soll dieser Text ausführlich behandelt werden und damit zugleich ein Zugang zur Romanliteratur der Antike eröffnet werden.

Literatur

Textausgabe: Historia Apollonii regis Tyri, ed. Gareth Schmeling, Leipzig (Teubner) 1988.

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2022/23 gefunden:
Latinistik  - - - 1

Impressum | Datenschutzerklärung