Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Lateinische Emblemata - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar/Übung Langtext
Veranstaltungsnummer 158668 Kurztext
Semester WS 2022 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 20 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 20
Rhythmus Jedes Semester Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Standardbelegung Wintersemester ab Mitte August/ Sommersemester ab Mitte Februar
Abmeldefristen A1-Belegung ohne Abmeldung    15.08.2022 09:00:00 - 10.10.2022 08:29:59   
A2-Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    10.10.2022 08:30:00 - 31.10.2022 23:59:59   
A3-Belegung ohne Abmeldung    01.11.2022 00:00:01 - 20.02.2023 08:29:59    aktuell
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Mo. 14:00 bis 16:00 w. 17.10.2022 bis
06.02.2023
Fürstengraben 1 - SR 169   findet statt  
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Smerda, Lennart verantwortlich
Module / Prüfungen
Modul Prüfungsnummer Titel VE.Nr. Veranstaltungseinheit
Lat 700 Antike Literatur und Kultur
P-Nr. : 40381 Antike Literatur und Kultur: Klausur in einer Lektüreübung nach Wahl
40383 Antike Literatur und Kultur: Übung lateinische Lektüre
MAStud IE2 Individuelle Ergänzung II: Übungsmodul Mittelalterstudien
P-Nr. : 303931 Individuelle Ergänzung II: Übungsmodul Mittelalterstudien: schriftliche Ausarbeitung
303933 Individuelle Ergänzung II: Übungsmodul Mittelalterstudien: Übung
MNLat 310 Mittellatein und Neulatein II: Literatur und Rezeption
P-Nr. : 16821 Mittellatein und Neulatein II: Literatur und Rezeption: S Hausarbeit
16825 Mittellatein und Neulatein II: Literatur und Rezeption: Seminar
MNLat 311 Mittel-/ Neulatein III (Literatur und Metrik/Rhythmik oder Sprachgeschichte)
P-Nr. : 16831 Mittel-/ Neulatein III (Literatur und Metrik/Rhythmik oder Sprachgeschichte) Hausarbeit
16834 Mittel-/ Neulatein III (Literatur und Metrik/Rhythmik oder Sprachgeschichte): Seminar
MNLat 311 Mittel-/ Neulatein III (Literatur und Metrik/Rhythmik oder Sprachgeschichte)
P-Nr. : 16831 Mittel-/ Neulatein III (Literatur und Metrik/Rhythmik oder Sprachgeschichte) Hausarbeit
16835 Mittel-/ Neulatein III (Literatur und Metrik/Rhythmik oder Sprachgeschichte): Übung, Vorlesung oder Seminar Bereich Mediävistik
MNLat 330 Mittellatein und Neulatein V: Literatur und Sprache
P-Nr. : 16851 Mittellatein und Neulatein V: Literatur und Sprache: Klausur oder mündliche Prüfung
16853 Mittellatein und Neulatein V: Literatur und Sprache: Übung
Lat 500 Antike Kultur und ihre Rezeption
P-Nr. : 40361 Antike Kultur und ihre Rezeption Sprachen
40364 Antike Kultur und ihre Rezeption Sprachen: Seminar
Lat 500 Antike Kultur und ihre Rezeption
P-Nr. : 40361 Antike Kultur und ihre Rezeption Sprachen
40363 Antike Kultur und ihre Rezeption Sprachen: Übung
Lat 700 Antike Literatur und Kultur
P-Nr. : 40381 Antike Literatur und Kultur: Klausur in einer Lektüreübung nach Wahl
40386 Antike Literatur und Kultur: Geschichte/Kulturgeschichte Übung
Lat 700 Antike Literatur und Kultur
P-Nr. : 40381 Antike Literatur und Kultur: Klausur in einer Lektüreübung nach Wahl
40385 Antike Literatur und Kultur: Geschichte/Kulturgeschichte Seminar
Graec 500 Antike Kultur und ihre Rezeption
P-Nr. : 40221 Antike Kultur und ihre Rezeption: Sprachen
40224 Antike Kultur und ihre Rezeption: Sprachen Seminar
Graec 500 Antike Kultur und ihre Rezeption
P-Nr. : 40221 Antike Kultur und ihre Rezeption: Sprachen
40223 Antike Kultur und ihre Rezeption: Sprachen Übung
MAStud 920 Interdisziplinäre Mittelalterstudien II
P-Nr. : 303901 Interdisziplinäre Mittelalterstudien II: Exposé
303903 Interdisziplinäre Mittelalterstudien II: Oberseminar/Kolloquium
MAStud IE1 Individuelle Ergänzung I: Seminarmodul Mittelalterstudien
P-Nr. : 303921 Individuelle Ergänzung I: Seminarmodul Mittelalterstudien: Hausarbeit
303923 Individuelle Ergänzung I: Seminarmodul Mittelalterstudien: Seminar/Hauptseminar
MNLat 810 Mittel-/Neulateinische Dichtung
P-Nr. : 344011 Mittel-/Neulateinische Dichtung: Hausarbeit oder mündliche Prüfung
344013 Mittel-/Neulateinische Dichtung: Seminar
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Altertumswissenschaften
Inhalt
Kommentar

Der Mailänder Humanist Andrea Alciato gilt heute gemeinhin als Begründer der Kunstform der Emblemata. Dabei war es nicht er, sondern Konrad Peutinger, auf dessen Veranlassung Alciatos Sammlung aus dem Griechischen übersetzter lateinischer Epigramme 1531 mit Holzschnitten Jörg Breus illustriert worden ist. Der daraus hervorgegangene Emblematum liber verbreitete sich rasch und gilt als Inspirationsquelle für etliche nachfolgende Werke – man geht von insgesamt weit über 2000 Emblembüchern aus, deren Produktion im Barock gipfelte.

Das Emblem besteht im Allgemeinen aus drei Teilen: einem kurzen, titelartigen Aphorismus (Lemma), dem Bild (Icon) und dessen meist poetischer Kommentierung (Epigramm). Ansonsten kennt das konzeptuelle Spektrum der Kunstform keine festen Grenzen; so gibt es Emblembücher mit philosophischen, politischen, religiösen, amourösen oder satirischen Inhalten, für deren literarische Form die Fabel, Liebeselegie oder Lyrik Pate stehen. Unter dem oft enigmatisch-allegorischen Gewand verbirgt sich bevorzugt eine moralische Botschaft oder eine andersartige "Wahrheit", die sich dem Rezipienten meist erst aus der Betrachtung mehrerer Elemente des Emblems eröffnet.

Seminarziele

In der Veranstaltung werden wir eine Auswahl an lateinischen Emblemata verschiedener Autoren, Länder, Epochen und Inhalte lesen, sodass die Teilnehmenden am Semesterende einen Zugang zur Kunstform und einen Überblick über ihre Mannigfaltigkeit gewonnen haben werden. Nicht nur durch seine didaktischen Züge, sondern auch durch die ansprechende Gestaltung, die relativ feste Struktur sowie das übersichtliche Format von in der Regel einer Einzel- oder Doppelseite birgt das Emblem ferner großes Potential für den modernen Lateinunterricht, das im Seminar ebenfalls vertieft entfaltet werden soll.

Wichtig: Der Veranstaltungstermin ist provisorisch! Falls er Ihnen nicht passen sollte, Sie aber Interesse an der Veranstaltung haben, melden Sie sich bitte dennoch an und wir finden zu Beginn der Vorlesungszeit eine passende Lösung für alle Interessenten.

Literatur

Einführende Literatur:

Den Studierenden wird zu Seminarbeginn ein digitaler Reader bereitgestellt werden.

Bannasch, Bettina: Emblematik - eine Einführung. Vortrag in der Universitätsbibliothek Augsburg am 5. Mai 2010 anlässlich der Eröffnung der Ausstellung "Emblemata – Wie viel Text verträgt ein Bilderbuch?, Augsburg 2010. [online verfügbar]

Manning, John: The Emblem, London 2003.

Raybould, Robin (Hg.): Emblemata. Symbolic Literature of the Renaissance, New York 2009.

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 4 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2022/23 gefunden:

Impressum | Datenschutzerklärung