Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

PRAESENZ (PRESENCE): GEOG 352 - Innovative Formen der Vermittlung - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 167269 Kurztext
Semester WS 2022 SWS
Teilnehmer 1. Platzvergabe 16 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 20
Rhythmus Jedes 2. Semester Studienjahr 3
Credits für IB und SPZ
E-Learning
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Standardbelegung Wintersemester ab Mitte August/ Sommersemester ab Mitte Februar
Abmeldefristen A1-Belegung ohne Abmeldung    15.08.2022 09:00:00 - 10.10.2022 08:29:59   
A2-Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    10.10.2022 08:30:00 - 31.10.2022 23:59:59   
A3-Belegung ohne Abmeldung    01.11.2022 00:00:01 - 20.02.2023 08:29:59    aktuell
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Do. 08:00 bis 10:00 w. 20.10.2022 bis
09.02.2023
Löbdergraben 32 - SR 222 (ehem. 315.1) Schottmann, Pauline ( verantwortlich )
Dickel, Mirka, Universitätsprofessor Dr. ( verantwortlich )
findet statt 20.10.2022: Das Seminar beginnt in der 2. Vorlesungswoche. 18
Gruppe 1-Gruppe:
Termine Gruppe: 2-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Do. 10:00 bis 12:00 w. 20.10.2022 bis
09.02.2023
Löbdergraben 32 - SR 222 (ehem. 315.1) Schottmann, Pauline ( verantwortlich )
Dickel, Mirka, Universitätsprofessor Dr. ( verantwortlich )
findet statt 20.10.2022: Das Seminar beginnt in der 2. Vorlesungswoche. 15
Gruppe 2-Gruppe:
Termine Gruppe: 3-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Do. 12:00 bis 14:00 w. 20.10.2022 bis
09.02.2023
Löbdergraben 32 - SR 222 (ehem. 315.1) Schottmann, Pauline ( verantwortlich )
Dickel, Mirka, Universitätsprofessor Dr. ( verantwortlich )
findet statt

Dozentin: Pauline Schottmann

20.10.2022: Das Seminar beginnt in der 2. Vorlesungswoche. 15
Gruppe 3-Gruppe:
Termine Gruppe: 4-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Do. 14:00 bis 16:00 w. 20.10.2022 bis
09.02.2023
Löbdergraben 32 - SR 222 (ehem. 315.1) Feige, Sophia ( verantwortlich )
Dickel, Mirka, Universitätsprofessor Dr. ( verantwortlich )
findet statt   15
Gruppe 4-Gruppe:
Termine Gruppe: 5-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Do. 16:00 bis 18:00 w. 20.10.2022 bis
09.02.2023
    fällt aus

findet nicht statt. Bitte auf die anderen Gruppen verteilen.

20.10.2022: Das Seminar beginnt in der 2. Vorlesungswoche. 15
Gruppe 5-Gruppe:
Termine Gruppe: 6-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Mi. 10:00 bis 12:00 w. 19.10.2022 bis
08.02.2023
Löbdergraben 32 - SR 222 (ehem. 315.1) Gudat, Georg ( verantwortlich )
Dickel, Mirka, Universitätsprofessor Dr. ( verantwortlich )
findet statt   15
Gruppe 6-Gruppe:
Termine Gruppe: 7-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Do. 18:15 bis 19:45 Einzel-V. 27.10.2022 bis
27.10.2022
  Gudat, Georg ( verantwortlich )
Dickel, Mirka, Universitätsprofessor Dr. ( verantwortlich )
findet statt

Vorbesprechung zu Blockkurs vom 13.01.2023 - 15.01.2023

Or:t Zwätzengasse 12 - Z12

  12
Einzeltermine anzeigen Fr. 14:00 bis 20:00 Einzel-V. 13.01.2023 bis
13.01.2023
  Gudat, Georg ( verantwortlich ) findet statt

Or:t Zwätzengasse 12 - Z12

  12
Einzeltermine anzeigen kA. 09:00 bis 18:00 Block+SaSo 14.01.2023 bis
15.01.2023
  Gudat, Georg ( verantwortlich ) findet statt

Or:t Zwätzengasse 12 - Z12

  12
Gruppe 7-Gruppe:



Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Dickel, Mirka, Universitätsprofessor, Dr. verantwortlich
Gudat, Georg begleitend
Richter, Nicola begleitend
Feige, Sophia begleitend
Schottmann, Pauline begleitend
Liebscher, Kathleen organisatorisch
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Lehramt JM Gymnasium Geographie 7 - 7 2018
Lehramt JM Regelschule Geographie 7 - 7 2018
Lehramt JM Gymnasium Geographie 7 - 8 2007
Lehramt JM Regelschule Geographie 7 - 8 2007
Module / Prüfungen
Modul Prüfungsnummer Titel VE.Nr. Veranstaltungseinheit
GEO 427 Humangeographie II
P-Nr. : 45091 Humangeographie II: Hausarbeit
GEO 427 Humangeographie II
P-Nr. : 45092 Humangeographie II: Präsentation und Verteidigung
45093 Humangeographie II: Seminar
GEOG 352 Innovative Formen der Vermittlung
P-Nr. : 142571 Innovative Formen der Vermittlung: Projektarbeit
142573 Innovative Formen der Vermittlung: Seminar
Zuordnung zu Einrichtungen
PRO Didaktik der Geographie
Inhalt
Kommentar

Inhalte der einzelnen Seminare:

Gruppe 1: "Was Alexander von Humboldt uns bedeutet. Eine Spurensuche."

Ziel dieses Seminars ist es, metareflexiv auf das Spurenlesen verschiedener AutorInnen zu blicken, welche sich mit Alexander von Humboldts Leben und Werken befasst haben. Indem wir uns gemeinsam auf die Spuren der Spurenleser begeben, werden die Erinnerungspraktiken der AutorInnen und unsere eigenen erkennbar. Durch das Suchen, Lesen, Interpretieren, Erzählen und Vorausdeuten von Spuren nach Leipold (2017:105) führen wir eine methodische Erinnerungspraxis durch - dazu wird die Bereitschaft zur Anwesenheit, sowie die Lust zu aktiver, experimenteller Mitarbeit vorausgesetzt.

Gruppe 2: Titel wird noch bekannt gegeben.

Seminarinhalt wird noch bekannt gegeben.

Gruppe 3: Titel wird noch bekannt gegeben.

Seminarinhalt wird noch bekannt gegeben.

Gruppe 4: "Was Alexander von Humboldt uns bedeutet. Eine Spurensuche."

Ziel dieses Seminars ist es, metareflexiv auf das Spurenlesen verschiedener AutorInnen zu blicken, welche sich mit Alexander von Humboldts Leben und Werken befasst haben. Indem wir uns gemeinsam auf die Spuren der Spurenleser begeben, werden die Erinnerungspraktiken der AutorInnen und unsere eigenen erkennbar. Durch das Suchen, Lesen, Interpretieren, Erzählen und Vorausdeuten von Spuren nach Leipold (2017:105) führen wir eine methodische Erinnerungspraxis durch - dazu wird die Bereitschaft zur Anwesenheit, sowie die Lust zu aktiver, experimenteller Mitarbeit vorausgesetzt.

Gruppe 5: Titel wird noch bekannt gegeben.

Inhalt wird noch bekannt gegeben.

Gruppe 6: Kritik und Urteilsbildung im Geographieunterricht

Das Seminar vermittelt didaktische und fachliche Kategorien zur praktischen Entfaltung und Vermittlung eines geographischen Phänomens, mit einer expliziten und reflektierten kritisch-emanzipatorischen Qualität. In Erarbeitung einer „kritischen” Idee von Geographieunterricht setzen wir uns mit Urteilsbildung sowie dem Begriff Kritik, als eine relevante didaktische Kategorie, auseinander. Wir leben heute in einer Zeit, wo alle möglichen Theorien (aber auch Meinungen, Vorstellung, etc.) für sich reklamieren, „kritisch” zu sein. Aus diesem Grund braucht es ein spezifisches Begriffsverständnis, das uns für didaktische Kontexte ermöglicht „kritisches” und „unkritisches” zu unterscheiden.

Gruppe 7: Urteilsbildung als Weltzugang. Die Frage nach der Erkenntnis der Lebenswelt im Dialog von Geographie- und Philosophiedidaktik

Die Planung bzw. die Gestaltung von Unterricht ist ein wichtiger Bestandteil der Arbeit von Lehrerinnen und Lehrern. Um sich auf dem Parkett der schulischen Unterrichtspraxis sicher bewegen zu können, vermittelt das Seminar fachliche und (fach)didaktische Kategorien zur praktischen Entfaltung eines lebensweltlich orientierten Beispiels. Der Begriff der „Lebenswelt” ist ein Grundbegriff sowohl der Philosophie- als auch der Geographiedidaktik und daher von zentraler Relevanz für eine grundlegende didaktische Reflexion. Die aktuellen Krisen und Herausforderungen (z.B. Klimakrise, Krieg in der Ukraine, Folgen der Globalisierung(en) oder die Transformation der Arbeit) zeigen auf, dass unsere gewohnte Lebenswelt rasanten Transformationen unterliegt. Auftretende Protestbewegungen sowie das Erstarken der Rechten in ganz Europa lassen sich als Symptom dessen lesen, dass der Komplexitätsgrad unserer Lebenswelt beständig steigt.

Im Seminar werden wir uns damit befassen, wie wir das, was wir als unsere Lebenswelt bezeichnen, konzeptionell fassen können und welche fachspezifischen didaktischen Implikationen der Begriff bereithält. Zwei Fragestellungen sind für das Seminar leitend: Zum einen ist zu fragen, wie Schülerinnen und Schüler in die Lage versetzt werden können, eigene (ethische) Urteile auszubilden in einer Lebenswelt, deren Komplexitätsgrad beständig zunimmt und die Fähigkeit zum Urteilen in oft sehr dringlichen Situationen erfordert. Zum anderen geht es um die Bedingungen und Dimensionen des Erlernens von Urteilsfähigkeit, für die die beiden Fachlogiken (Philosophie- und Geographiedidaktik) eigene und perspektivenreiche Orientierungen anbieten. Im Seminar werden wir uns den Lebensweltbegriff mittels der gemeinsamen Reflexion praktisch durchgeführter Unterrichtsituationen theoriegeleitet erschließen. Außerdem werden eigene Unterrichtsvorschläge und -konzepte entwickelt und diskutiert.

Das Seminar wird in Kooperation mit Dr. Mario Ziegler (Philosophiedidaktik) und Peter Starke (Projekt "Urteilsbildung und Unterrichtsberatung als Querschnittsthemen der Lehrerbildung") angeboten.

 

Leistungsnachweis

Ersttermin 01.03.2023

Zweittermin 31.03.2023

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 2 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2022/23 gefunden:

Impressum | Datenschutzerklärung