Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

PRAESENZ (PRESENCE): Die Quellen der Lebensreform - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar/Übung Langtext
Veranstaltungsnummer 199440 Kurztext
Semester SS 2022 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 20 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 20
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    21.02.2022 09:00:00 - 05.04.2022 08:29:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch die Dozierenden möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    05.04.2022 08:30:00 - 25.04.2022 23:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch die Teilnehmenden möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    26.04.2022 00:00:01 - 22.08.2022 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch die Dozierenden möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Di. 14:00 bis 16:00 Einzel-V. 12.04.2022 bis
12.04.2022
Fürstengraben 1 - SR 276 Lenski, Katharina Dr. phil. ( verantwortlich ) findet statt  
Einzeltermine anzeigen kA.  bis  Block 18.07.2022 bis
22.07.2022
  Lenski, Katharina Dr. phil. ( verantwortlich ) findet statt  
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Lenski, Katharina , Dr. phil. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Historisches Institut
Inhalt
Kommentar

Die Umbrüche des Lebens und Arbeitens im 19. Jahrhundert riefen Reaktionen hervor, die in diverse Reformbestrebungen mündeten. Unter dem Stichwort “Lebensreform” finden sich zahlreiche soziale und politische Strömungen, die neben internationalen und europäischen Bezügen regionale Verbindungen aufweisen. Wir werden uns dem Thema der Lebensreform über die Lektüre, Auswertung und Interpretation von ausgewählten Quellen im Archiv der Jugendburg Ludwigstein nähern. In einem einführenden Seminarteil werden zu Semesterbeginn die Modalitäten geklärt und die Zugangsessays ausgewertet.

Zugangsvoraussetzung: Essay zu den Sie interessierenden Aspekten der Lebensreform unter Einbeziehung der unten angegebenen Einführungsliteratur (1-2 Normseiten). Bitte schicken sie den Essay spätestens am 8.4. als doc.-Datei an kat.lenski@uni-jena.de. Sie erhalten sowohl ein Gruppenfeedback und, sofern gewünscht, ein Einzelfeedback zum Text.

Literatur: Zentralrat der Juden in Deutschland (Hg.): Die jüdische Jugendbewegung. Eine Geschichte von Aufbruch und Erneuerung, Leipzig 2021. Bernd Wedemeyer-Kolwe, Philipp von Zabern: Aufbruch. Die Lebensreform in Deutschland, Darmstadt 2017. Eckart Conze/Susanne Rappe-Weber (Hg.): Ludwigstein. Annäherungen an die Geschichte einer Burg, Göttingen 2015. Eberhard Skiera: Reformpädagogik und Lebensreform in Mitteleuropa. Ursprünge, Ausprägung und Richtungen, länderspezifische Entwicklungstendenzen, Budapest 2006.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2022 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23

Impressum | Datenschutzerklärung