Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

PRAESENZ (PRESENCE): Männer und Frauen im Zeitalter der Reformation - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar/Übung Langtext
Veranstaltungsnummer 199415 Kurztext
Semester SS 2022 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 14 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 14
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    21.02.2022 09:00:00 - 05.04.2022 08:29:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch die Dozierenden möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    05.04.2022 08:30:00 - 25.04.2022 23:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch die Teilnehmenden möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    26.04.2022 00:00:01 - 22.08.2022 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch die Dozierenden möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Mo. 12:00 bis 14:00 w. 11.04.2022 bis
11.07.2022
Fürstengraben 13 - Seminarraum Breidenbach, Katharina M.A. ( verantwortlich ) findet statt  
Einzeltermine anzeigen Fr. 08:00 bis 18:00 Einzel-V. 03.06.2022 bis
03.06.2022
Extern - Exkursion Breidenbach, Katharina M.A. ( verantwortlich ) findet statt

Exkursion nach Wittenberg

 
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Breidenbach, Katharina , M.A. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Historisches Institut
Inhalt
Kommentar

Die Reformation wird vor allem mit der Person Martin Luther verbunden. In zweiter Linie mit vielen anderen männlichen Reformatoren. Doch Frauen treten oft in den Hintergrund. Doch das Zeitalter der Reformation war auch eine Zeit der Aushandlung von neue Gesellschaftsprozesse an denen auch die Frauen beteiligt waren. So will das Seminar einen geschlechtergeschichtlichen Blick auf die Reformation werfen. Zum einen die Reformatoren und ihre Sichtweisen auf die Gesellschaft und Geschlechter in den Blick genommen. Zum anderen werden aber auch Frauen und andere Menschengruppe in den Fokus des Reformationszeitalters gerückt, um so ihre Einflüsse und Stellung im Zuge des Reformationsprozesses herauszuarbeiten. Im Zuge des Seminars findet eine Exkursion nach Wittenberg am 03.06.2022 statt

Im Zuge des Seminares wird sich sowohl mit aktuellen Forschungsdebatten, als auch mit intensiven Quellendiskussionen auseinandergesetzt.

Einführende Literatur:  Jung, Martin: Reformation und Konfessionelles Zeitalter (1517-1648), Göttingen 2012. Labouvie, Eva (Hrsg.): Glaube und Geschlecht. Gender Reformation, Köln/Weimar, Wien 2019.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2022 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23

Impressum | Datenschutzerklärung