Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Christianisierung in der Frühgeschichte mit Schwerpunkt auf den Bestattungen - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 199199 Kurztext
Semester SS 2022 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 20 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 25
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Standardbelegung Wintersemester ab Mitte August/ Sommersemester ab Mitte Februar
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    21.02.2022 09:00:00 - 05.04.2022 08:29:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch die Dozierenden möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    05.04.2022 08:30:00 - 25.04.2022 23:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch die Teilnehmenden möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    26.04.2022 00:00:01 - 22.08.2022 07:59:59    aktuell
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch die Dozierenden möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Fr. 10:00 bis 12:00 w. 15.04.2022 bis
15.07.2022
Löbdergraben 24a - Seminarraum 205   findet statt  
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Nießen, Iris verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Master M.A. Archäol.d.Ur-u.Frühgesch. - 2016
Bachelor B.A. (KF/EF) Archäol.d.Ur-u.Frühgesch. - 2016
Module / Prüfungen
Modul Prüfungsnummer Titel VE.Nr. Veranstaltungseinheit
UFG 230 Frühgeschichte
P-Nr. : 22052 Frühgeschichte Hausarbeit
22055 Frühgeschichte Seminar
UFG 600 Exportmodul Ur- und Frühgeschichte
P-Nr. : 22126 Exportmodul Ur- und Frühgeschichte: Hausarbeit
22123 Exportmodul Ur- und Frühgeschichte: Seminar aus UFG 210,220 oder 230
UFG 601 Epochenüberblick
P-Nr. : 22132 Epochenüberblick: Hausarbeit
22134 Epochenüberblick: Seminar aus 210, 220 oder 230
Zuordnung zu Einrichtungen
Seminar Ur- und Frühgeschichtliche Archäologie
Inhalt
Kommentar

Die Frühgeschichte ist geprägt von markanten Umwälzungen und geopolitischen Veränderungen von der Völkerwanderungszeit über den Untergang des Weströmischen Reiches bis hin zur Konsolidierung des fränkischen Reiches. Mit dem Christentum etablierte sich ein neuer Glaube, dessen Ausgestaltung die Entwicklungen in der Frühgeschichte maßgeblich prägten. Das Seminar betrachtet die materiellen Hinterlassenschaften, Glaubenskonflikte und Ausprägungen des frühen Christentums. Im Fokus stehen Zeugnisse von Christianisierung bei völkerwanderungszeitlichen Gruppen, spätantike Bischofssitze, Bedeutung der Klöster, iroschottische, angelsächsische und fränkische Missionstätigkeit und Expansion sowie die Rolle des Christentums bei der fränkischen Herrschaftslegitimation. Bestattungen sind eine wichtige archäologische Quelle zu Glaubens- und Jenseitsvorstellungen. Beigaben und Grabbau, frühe Holzkirchen auf merowingerzeitlichen Gräberfeldern spielen ebenso eine Rolle wie Bestattungen in Kirchen selbst. Verschiedene archäologische Themen werden als Referate im Seminar behandelt. Neben diesem intensiven Studium archäologischer Ausgrabungen, lernen die Studierenden darüber hinaus materielle Hinterlassenschaften zu deuten und in den großräumigeren Kontext einzuordnen.

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2022 gefunden:

Impressum | Datenschutzerklärung