Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

PRAESENZ (PRESENCE): Mörderische Mären - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 198854 Kurztext
Semester SS 2022 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 25 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 30
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Standardbelegung Wintersemester ab Mitte August/ Sommersemester ab Mitte Februar
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    21.02.2022 09:00:00 - 05.04.2022 08:29:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch die Dozierenden möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    05.04.2022 08:30:00 - 25.04.2022 23:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch die Teilnehmenden möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    26.04.2022 00:00:01 - 22.08.2022 07:59:59    aktuell
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch die Dozierenden möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Fr. 12:15 bis 13:45 w. 15.04.2022 bis
15.07.2022
Carl-Zeiß-Straße 3 - SR 222   findet statt  
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Domhardt, Christopher , Dr. verantwortlich
Module / Prüfungen
Modul Prüfungsnummer Titel VE.Nr. Veranstaltungseinheit
B-GLW-04-2 ÄDL I.2: Ältere deutsche Literatur I.2
P-Nr. : 14152 ÄDL I.2 Hausarbeit
14154 ÄDL I.2 Seminar
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Germanistische Literaturwissenschaft
Inhalt
Kommentar

Klaus Grubmüller (1996) stellte einst selbst die Frage: »Wie werden Konflikte im Märe gelöst« und antwortete:

»[W]enn eine Frau ihrem Mann nicht gehorcht, wird sie eingemauert […];wenn ein Ehemann seiner Frau im Wege ist, wird er lebendig begraben […]; wenn eine Frau ihren Mann tyrannisiert, fallt sie in den Lech und ertrinkt […]; wenn ein Liebhaber einen Liebesbeweis braucht, läßt seine Geliebte ihrem Ehemann zwei Backenzähne ausbrechen; wenn der Ehemann dahinterkommt, daß es sich dabei um eine ziemliche Schweinerei gehandelt hat, schneidet er seinem Rivalen die Hoden ab, läßt sie zu einem kostbaren Beutel verarbeiten, überreicht sie dem Liebhaber als Geschenk und zwingt seine Frau, dem Nebenbuhler die Zunge abzubeißen.«

Die Märendichtung als Gattung ist so disparat wie die in ihr verhandelten Themen. Sie in Gänze in nur einem Seminar überblicken zu wollen, ist ein sprichwörtliches ›Ding der Unmöglichkeit‹. Deswegen soll in diesem Seminar anhand des Themas ›Mord im Märe‹ in das Arbeiten mit mittelalterlicher deutscher Literatur eingeführt werden

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2022 gefunden:
ÄDL I.2 (B-GLW-04-2)  - - - 1

Impressum | Datenschutzerklärung