Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

PRAESENZ (PRESENCE): Einführung in das Expert*inneninterview am Beispiel des Phänomens "Häusliche Gewalt" - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 198832 Kurztext
Semester SS 2022 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 25 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 30
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    21.02.2022 09:00:00 - 05.04.2022 08:29:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch die Dozierenden möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    05.04.2022 08:30:00 - 25.04.2022 23:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch die Teilnehmenden möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    26.04.2022 00:00:01 - 22.08.2022 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch die Dozierenden möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Mi. 10:00 bis 12:00 w. 13.04.2022 bis
13.07.2022
Carl-Zeiß-Straße 3 - SR 317   findet statt  
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Tolasch, Eva , Dr. phil. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Soziologie
Inhalt
Kommentar

Was ist ein Experteninterview? Gibt es nur eine oder viele Formen dieses Interviews? In welchem Zusammenhang ist das Experteninterview entstanden? Braucht es einen Leitfaden, welcher das Interview strukturiert? Wenn ja, nach welchem Prinzip wird der Leitfaden erstellt? Und wer oder was ist eigentlich Experte? Wie finden wir die Personen mit Expertise und wie sprechen wir die an? Wie sehen aktuelle Datenschutzbestimmungen aus? Gibt es einen Ethik-Kodex, den wir als Forschende einhalten müssen und sollten? 

Um Antworten auf diese und andere Fragen zu erhalten, werde ich Sie mit auf die Reise durch das Experteninterview entlang des Phänomens „Häusliche Gewalt“ nehmen. Ziel des Seminars ist, dass Sie das Experteninterview theoretisch und praktisch erfahren. Diese qualiative Interviewform ist eine sehr häufig gewähltes Erhebungsverfahren. Charakteristisch ist die Auswahl an interviewten Personen, die sich durch ihren speziellen Status auszeichnen (Helfferich 2014). Befragt werden können u.a. Mitarbeitende im Frauenhaus und Professionelle, die mit der Umsetzung der "Istanbul-Konvention" beteiligt sind, Vernehmungsbeamte oder auch Medizinerinnen, die mit Fällen der häuslichen Gewalt zu tun haben.   

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2022 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23

Impressum | Datenschutzerklärung