Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Einführung in den Buddhismus - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Langtext
Veranstaltungsnummer 198766 Kurztext
Semester SS 2022 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 50 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 50
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    21.02.2022 09:00:00 - 05.04.2022 08:29:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch die Dozierenden möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    05.04.2022 08:30:00 - 25.04.2022 23:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch die Teilnehmenden möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    26.04.2022 00:00:01 - 22.08.2022 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch die Dozierenden möglich.
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Di. 12:00 bis 14:00 w. 12.04.2022 bis
12.07.2022
Fürstengraben 1 - HS 250   findet statt  
Gruppe 1-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Schmitz, Bertram, Universitätsprofessor, Dr. Dr. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Theologische Fakultät
Inhalt
Kommentar

Der Buddhismus hat in Laufe seiner bald 2500jähigen Geschichte eine vielfältige Ausgestaltung gefunden. Dabei geht seine Lehre zunächst von einer einfachen Fragestellung aus: Wenn das Leben in all seiner Brüchigkeit und Vergänglichkeit letztlich Leid ist und ich erfahre, dass es gar kein eigentliches Selbst gibt, wie kann ich dann den Kreislauf des Leidens verlassen und ins Nirvana eingehen? Ausgehend von dieser Frage wird der Buddhismus in der Vorlesung vorgestellt und in seinen unterschiedlichen Formen entfaltet. Dazu werden zunächst die hinduistischen Grundlagen angesprochen, aus denen heraus die genannte Fragestellung historisch gesehen verständlich wird: Was ist der Kreislauf des Daseins? Was ist Leid? Und was meint „ich“?

Die weiteren inhaltlichen Themen werden in der Vorlesung insbesondere anhand von zentralen Texten (auch Filmen oder Gegenständen) nachvollzogen, die in der Veranstaltung vorgestellt. Spezifische Aspekte, die gerade für den Buddhismus relevant sind, werden diskutiert, wie die Frage, inwiefern es sich um eine Religion handelt, oder um eine Philosophie, eine Psychologie oder einen Lebensweg, oder auch wie aus der Religion der stillen Meditation eine solche komplexe Einrichtung mit Mandalas, Mantras und Mudras, mit vielfältigen Ritualen und bunten Farben, Götterbildern und Statuen wurde.

Literatur

Insbesondere: Hutter, Manfred, Das ewige Rad, Religion und Kultur des Buddhismus, Graz etc. 2001; Aber auch: Mehlig, Johannes, Weisheit des alten Indien, Bd. 2 Buddhistische Texte, Leipzig/Weimar 1987.

Leistungsnachweis

Vorlesungsprüfung

Module: BA_RW_RG6; MA_RW_22 und LRW 22; BA_RW_21; BA_RW_21.1; BA_RW _22; MA_RPh_RG; The E9; LA_Phi 2.2 und LA_Phi 2.4; Staatsprüfung: LG_Phi 5.1, LG_Phi 5.2; LR_Phi 5.1; LR_Phi 5.2;

Zielgruppe

Hörer aller Fakultäten, Schnupperstudium, Gasthörer

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2022 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23

Impressum | Datenschutzerklärung