Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

PRAESENZ (PRESENCE): Solidarität und Teilhabe neu denken. Infrastruktursozialismus, Grundeinkommen und soziale Rechte - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 198710 Kurztext
Semester SS 2022 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 25 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 30
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    21.02.2022 09:00:00 - 05.04.2022 08:29:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch die Dozierenden möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    05.04.2022 08:30:00 - 25.04.2022 23:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch die Teilnehmenden möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    26.04.2022 00:00:01 - 22.08.2022 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch die Dozierenden möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Mi. 10:00 bis 12:00 w. 13.04.2022 bis
13.07.2022
Carl-Zeiß-Straße 3 - SR 314   findet statt  
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
van Dyk, Silke, Universitätsprofessor, Dr.disc.pol. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Soziologie
Inhalt
Kommentar

Wir leben in Deutschland, wie in den meisten Ländern des globalen Nordens, in Gesellschaften die durch starke Einkommens- und vor allem Vermögensungleichheiten geprägt sind - mit deutlich zunehmender Tendenz durch jahrzehntelange Politiken wohlfahrtsstaatlicher Restrukturierung und Deregulierung sowie Steuerreformen, die vor allem die Gutverdienenden und Vermögenden begünstigen. Hinzu kommt zuletzt die Verschärfung von Ungleichheitslagen durch die Pandemie und den zu ihrer Bekämpfung getroffenen Maßnahmen. Ausgehend von historischen und konzeptuellen Grundlagen zur Frage sozialer Rechte, zur Entstehung von Wohlfahrtsstaaten und zum Wandel von Sozialpolitik seit den 1980er Jahren, stehen aktuelle Debatten und Ansätze zu Solidarität und Teilhabe im Zentrum des Seminars. Wir lesen aktuelle und ältere Publikationen, die sich mit kollektiven Infrastrukturen, Ansätzen der Universal Basic Services und Fragen der "Foundational Economy" beschäftigen, setzen uns mit Kontroversen zum Bedingungslosen Grundeinkommen auseinander und fragen nach Möglichkeiten postnationaler und nichtstaatlicher Sozialpolitik. In diesem Zusammenhang wird es auch Einblicke in das Forschungsprojekt "Auseinandersetzungen um das Öffentliche und die Zukunft der Commons geben" geben, das die Dozentin im Sonderforschungsbereich "Strukturwandel des Eigentums" leitet und das sich mit Eigentums- und Ungleichheitsverhältnissen im wohlfahrtsstaatlichen Wandel befasst.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2022 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23

Impressum | Datenschutzerklärung