Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

PRAESENZ im SS 2022: Die Natur als Politikum: Eine Einführung in Bruno Latours Ansatz der Science Studies (Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft; MASOZ 30, MASOZ 32) - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 198552 Kurztext
Semester SS 2022 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 15 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 30
Rhythmus Jedes Semester Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning
Hyperlink
Weitere Links
http://www.bruno-latour.fr
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    21.02.2022 09:00:00 - 05.04.2022 08:29:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch die Dozierenden möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    05.04.2022 08:30:00 - 25.04.2022 23:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch die Teilnehmenden möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    26.04.2022 00:00:01 - 22.08.2022 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch die Dozierenden möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Mi. 14:15 bis 15:45 w. 13.04.2022 bis
13.07.2022
Ernst-Abbe-Platz 8 - SR 301 Vienne, Florence Dr. phil. ( verantwortlich )
Sander, Christiane ( organisatorisch )
findet statt   30
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Vienne, Florence , Dr. phil. verantwortlich
Sander, Christiane organisatorisch
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Master of Science Geschichte d.Naturwissens 1 - 4 2010
Zuordnung zu Einrichtungen
PRO Geschichte Lebenswissenschaften
Inhalt
Literatur

Empfohlene Literatur:

Schmidgen, Henning: Bruno Latour zur Einführung, 3. Überarbeitete Auflage. Hamburg: Junius, 2019; Ruffing, Reiner: Bruno Latour. Paderborn: W. Fink, 2009; Bruno Latour: Kampf um Gaia. Acht Vorträge über das neue Klimaregime. Berlin: Suhrkamp, 2020; sowie Latours Webseite: http://www.bruno-latour.fr

Lerninhalte

Der französische Wissenschaftssoziologe Bruno Latour gehört zu den prominentesten Vertretern der Science Studies. Seit Ende der 1970er Jahren fordert er uns mit immer neuen Thesen und Ansätzen heraus, die Vorstellung einer Autonomie der Wissenschaft und Technik von gesellschaftlichen Zusammenhängen hinter uns zu lassen. Seine ethnographischen Studien zu Orten und Praktiken der Wissensproduktion, aber auch seine Akteur-Netzwerk-Theorie eröffnen neue Einblicke in die Arbeitsweise von Wissenschaftler*innen und in Wechselwirkungen zwischen Wissenschaft und Gesellschaft. Seine Kritik etablierter Unterscheidungen zwischen menschlichen und nicht-menschlichen Akteuren, zwischen Wissenschaft und Politik ist auch deshalb interessant, weil Latour sie in den letzten Jahren für eine politische Ökologie fruchtbar gemacht hat, die unser Verständnis dessen erneuern soll, was wir unter Politik und Natur verstehen. Diese Lehrveranstaltung bietet eine Einführung in Kernfragen und Ansätze der Science Studies über die Lektüre von Schlüsseltexten von Bruno Latour. Sie richtet sich an Studierende der Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften, die an einer kritischen Reflexion über die Wissenschaften interessiert sind. 

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2022 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23

Impressum | Datenschutzerklärung