Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Paul Tillich: Systematische Theologie - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Langtext
Veranstaltungsnummer 198536 Kurztext
Semester SS 2022 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 12 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 12
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    21.02.2022 09:00:00 - 05.04.2022 08:29:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch die Dozierenden möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    05.04.2022 08:30:00 - 25.04.2022 23:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch die Teilnehmenden möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    26.04.2022 00:00:01 - 22.08.2022 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch die Dozierenden möglich.
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Fr. 10:00 bis 12:00 w. 15.04.2022 bis
15.07.2022
Fürstengraben 6 - SR E004   findet statt  
Einzeltermine anzeigen Fr. 10:00 bis 12:00 Einzel-V. 01.07.2022 bis
01.07.2022
Fürstengraben 1 - SR 166   findet statt

Ausweichraum
wegen Examensklausur

 
Gruppe 1-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Leiner, Martin, Universitätsprofessor, Dr. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Theologische Fakultät
Inhalt
Kommentar

Paul Tillichs dreibändige Systematische Theologie ist nach allgemeinem Urteil einer der großen systematisch-theologischen Entwürfe des 20. Jahrhunderts. Viel stärker darauf ausgerichtet, die Fragen der Gegenwart zu behandeln und die Sprache der Gegenwart zu sprechen als alle anderen lutherischen Dogmatiken, ist Tillichs Systematische Theologie bis heute Quelle der Inspiration für Theologen und Religionsphilosophen. So ist Tillichs Formulierung, dass Gott der oder das ist, was uns unbedingt angeht, aktueller denn je.
Die Vorlesung stellt der gesamten Text der Systematischen Theologie Paul Tillichs dar und diskutiert seine Deutungsmöglichkeiten. Die Lehrform verbindet längere Überblicke über Tillichs Texte im Vortrag des Dozenten mit der kleinteiligen Diskussion ausgewählten Passagen in gemeinsamer Textarbeit.
Da Tillich erst den englischen und dann in Zusammenarbeit mit seinen Übersetzerinnen den deutschen Text der Systematischen Theologie verfasst hat, können beide als Grundlage verwendet werden.

Literatur

Paul Tillich, Systematische Theologie (Stuttgart: EVA oder Berlin/New York: de Gruyter, unterschiedliche Auflagen möglich, zuletzt: Hgg.v. Christian Danz, Berlin/New York: de Gruyter 2017) oder Paul Tillich, Systematic Theology (Chicago: University of Chicago Press, ebenfalls unterschiedliche Auflagen möglich) Für beide kostenfreie E-book Angebote im Internet verfügbar). Bitte anschaffen bzw. ausdrucken und zur Vorlesung mitbringen.

Bemerkung

Arbeitsaufwand: 2-20 Std/Woche

Leistungsnachweis

Vorlesungsprüfung Kolloquium (Staatsprüfung)  

Module: LA-Phi 2.1; LA-Phi 2.2; LA-Phi 2.3; LA-Phi 2.4; DA ST; The KG/ST 2; The M21

Zielgruppe

Höerende aller Fakultäten, Schnupperstudium, Gasthörende

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2022 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23

Impressum | Datenschutzerklärung