Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

ONLINE: Energierecht aus Sicht des Letztverbrauchers - Die Möglichkeiten zur Inanspruchnahme von Strompreisbegünstigungen - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Langtext
Veranstaltungsnummer 185853 Kurztext
Semester SS 2021 SWS 1
Teilnehmer 1. Platzvergabe 0 (manuelle Platzvergabe) Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 20
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    22.02.2021 09:00:00 - 06.04.2021 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    06.04.2021 08:00:00 - 26.04.2021 23:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    27.04.2021 00:00:01 - 23.08.2021 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Mi. 13:00 bis 17:00 Einzel-V. 12.05.2021 bis
12.05.2021
    findet statt

ONLINE

 
Einzeltermine anzeigen Mi. 08:00 bis 10:00 Einzel-V. 26.05.2021 bis
26.05.2021
    findet statt

ONLINE

 
Einzeltermine anzeigen Mi. 08:00 bis 10:00 Einzel-V. 02.06.2021 bis
02.06.2021
    findet statt

ONLINE

 
Einzeltermine anzeigen Fr. 13:00 bis 17:00 Einzel-V. 11.06.2021 bis
11.06.2021
    findet statt  
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Ertel, Christian , Dr. verantwortlich
Schulz, Marie-Luise organisatorisch
keine öffentliche Person
Franzl, Regina organisatorisch
Zuordnung zu Einrichtungen
Rechtswissenschaftliche Fakultät
Inhalt
Kommentar

Das Energierecht besticht durch diverse Akteure mit unterschiedlichen Perspektiven. Als zentraler Wirtschaftsstandort in Europa spielt das Energierecht und insbesondere der Strompreis für Produktions- und Infrastrukturunternehmen eine herausragende Rolle. In der Praxis der energierechtlichen Beratung ist hierbei die Inanspruchnahme von Strompreisbegünstigungen von äußerster Relevanz. Viel Unternehmen sehen sich insoweit vor der Herausforderung steigender Strompreise bei gleichzeitig steigenden internationalen Wettbewerbsdruck. Gegenstand der Vorlesung sind insbesondere folgende Themen:

  • Überblick Strompreisbegünstigungen für Industrieunternehmen nach dem EEG, KWKG, EnWG, StromNEV
  • Europarechtliche / Beihilferechtliche Einordnung entsprechender Begünstigungen
  • Die Besondere Ausgleichsregelung nach §§ 63 ff. EEG
  • Reduktionsmöglichkeit netzbezogener Umlagen
  • Abgrenzung von selbstverbrauchten und weitergeleiteten Strommengen als Kernvoraussetzung für die Inanspruchnahme von Begünstigungen
  • Gestaltungsmodelle in der Praxis
Literatur

Küper/Denk, in: Säcker, Berliner Kommentar zum Energierecht 4. Auflage 2018. § 64 ff.
Schuster/El Bajjati, in: BeckOK EEG, Greb/Boewe 11. Edition Stand: 16.11.2020, §§ 64 ff.
Große / Kachel, NVwZ 2014, 1122
Hampel / Neubauer, ER 2014, 188
Küper, Hamborg, ER 2019, 179
Gröne, ZNER 2019, 499
Ruttloff/Kindler, EnWZ 2018, 392
von Oppen, ER 2019, 3

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2021 , Aktuelles Semester: WiSe 2021/22

Impressum | Datenschutzerklärung