Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

ONLINE: Staatsrecht III - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Langtext
Veranstaltungsnummer 185747 Kurztext
Semester SS 2021 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 0 (manuelle Platzvergabe) Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 100
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform Moodle  
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Standardbelegung Wintersemester ab Mitte August/ Sommersemester ab Mitte Februar
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    22.02.2021 09:00:00 - 06.04.2021 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    06.04.2021 08:00:00 - 26.04.2021 23:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    27.04.2021 00:00:01 - 16.08.2021 07:59:59    aktuell
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Mi. 10:00 bis 12:00 w. 14.04.2021 bis
14.07.2021
    findet statt  
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Kleinlein, Thomas, Professor, Dr. iur. verantwortlich
Prater, Susanne organisatorisch
Zuordnung zu Einrichtungen
Rechtswissenschaftliche Fakultät
Inhalt
Kommentar

Die Vorlesung widmet sich den verfassungsrechtlichen Bezügen des Grundgesetzes zum Völker- und Europarecht, soweit sie Pflichtfachstoff in der Ersten Prüfung sind. Diese Materie ist von zunehmender Bedeutung, im Grundgesetz aber nur fragmentarisch geregelt und stark durch die verfassungsgerichtliche Rechtsprechung geprägt. Gegenstände der Vorlesung sind insbesondere die Kompetenzverteilung im Bereich des auswärtigen Handelns, die Wirkungsweise der verschiedenen völkerrechtlichen Rechtsquellen in der deutschen Rechtsordnung und die Mitwirkung Deutschlands in internationalen Organisationen. Besondere Aufmerksamkeit finden die Vorschriften zur europäischen Integration. Zudem vermittelt die Vorlesung die für das Gesamtverständnis erforderlichen Grundlagen des Völker- und Europarechts. Probleme des gerichtlichen Rechtsschutzes bei völkerrechtlichen und europarechtlichen Fragen schließen die Vorlesung ab.

Literatur

Lehrbuchempfehlungen und weitere Lesehinweise werden in der Veranstaltung gegeben. Benötigt wird eine Ausgabe des Grundgesetzes und der Gründungsverträge der Europäischen Union.

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2021 gefunden:

Impressum | Datenschutzerklärung