Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

PRAESENZ (PRESENCE): Masterseminar: Vorurteile – Aktuelle Kontroversen in der politischen Psychologie - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 55917 Kurztext
Semester WS 2020 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 25 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 25
Rhythmus Jedes 2. Semester Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform Moodle  
Hyperlink
Sprache Deutsch/Englisch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    31.08.2020 09:00:00 - 21.10.2020 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    21.10.2020 08:00:00 - 16.11.2020 23:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    17.11.2020 00:00:01 - 22.02.2021 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Fr. 10:00 bis 12:00 Einzel-V. 06.11.2020 bis
06.11.2020
    findet statt  
Einzeltermine anzeigen Fr. 08:00 bis 18:00 Einzel-V. 20.11.2020 bis
20.11.2020
    findet statt  
Einzeltermine anzeigen Fr. 08:00 bis 18:00 Einzel-V. 11.12.2020 bis
11.12.2020
    findet statt  
Einzeltermine anzeigen Sa. 08:00 bis 14:00 Einzel-V. 21.11.2020 bis
21.11.2020
    findet statt  
Einzeltermine anzeigen Sa. 08:00 bis 14:00 Einzel-V. 12.12.2020 bis
12.12.2020
    findet statt  
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Hechler, Stefanie , Dr. verantwortlich
Winter, Elena organisatorisch
Zuordnung zu Einrichtungen
PRO Sozialpsychologie
Inhalt
Kommentar

Vorurteile und Diskriminierung – Aktuelle Kontroversen in der politischen Psychologie (Masterseminar)

Beschreibung:

Die traditionelle Vorurteilsforschung in der Psychologie befasst sich vor allem mit Vorurteilen gegenüber bestimmten Minoritäten wie Personen mit Migrationshintergrund, Schwarze, LGBT, etc. Vorurteile gegenüber diesen Gruppen werden oft mit personenbezogenen Faktoren erklärt - autoritäre und konservative Personen haben mehr Vorurteile und diskriminieren diese Gruppen stärker. Alternativ zu den Annahmen der ideologischen Asymmetrie können Intergruppenprozesse die Entstehung und Verbreitung von Vorurteilen erklären. Diese erklären Vorurteile durch psychologische Prozesse innerhalb und zwischen Gruppen, und verstehen diese als allgemeines Konstrukt. In dem Seminar möchten wir uns eingehend mit den derzeit stark diskutierten Theorien zu Vorurteilen und Diskriminierung beschäftigen. Dazu lesen und diskutieren wir einschlägige wissenschaftliche Fachliteratur. Das Seminar hat den Fokus Vorurteile, deren Entstehung und Verbreitung auf psychologischer Basis besser zu verstehen. Zudem evaluieren wir verschiedene Theorien und deren Anwendbarkeit für gesellschaftliches Zusammenleben.

Empfohlene Literatur zur Vorbereitung:

Spears R., Tausch N. (2014) Vorurteile und Intergruppenbeziehungen. In: Jonas K., Stroebe W., Hewstone M. (eds) Sozialpsychologie. Springer-Lehrbuch. Springer, Berlin, Heidelberg. https://doi.org/10.1007/978-3-642-41091-8_14

Cohrs, J.C. & Stellmacher, J. (2014). „Nie wieder Faschismus!?“ – Zur Psychologie des Autoritarismus. The Inquisitive Mind. Online abrufbar unter: https://de.in-mind.org/article/nie-wieder-faschismus-zur-psychologie-des-autoritarismus

Urschler, D. (2020). Vorurteile im Wandel der Zeit. The Inquisitive Mind. Online abrufbar unter: https://de.in-mind.org/article/vorurteile-im-wandel-der-zeit?page=2

Hechler, S., & Kessler, T. (2020). Warum “Wir” besser sind als „Die“ - Wie das Selbst die Bewertung sozialer Gruppen bestimmt. The Inquisitive Mind. Online abrufbar unter: https://de.in-mind.org/article/warum-wir-besser-sind-als-die-wie-bestimmt-die-zugehoerigkeit-zu-sozialen-gruppen-die

Hechler, S. & Jäger, F. (2020). Vorurteile erkennen und reduzieren. Online abrufbar unter: www.fachnetzflucht.de/wp-content/uploads/2020/08/Hechler_Vorurteilen-begegnen.pdf

Bemerkung

Die Platzvergabe erfolgt manuell, unabhängig von Friedolin.

Voraussetzung für die Teilnahme am Kurs ist die Anwesenheit in der Einführungsveranstaltung.

Da es sich um eine Präsenzveranstaltung handelt, ist die Zahl der Teilnehmenden auf 25 Personen beschränkt.

Die Plätze werden vorrangig an a) Studierende des 3. Fachsemester und b) Studierende mit dem Pflichtfach MPSYMV202 oder MPSYKN204 vergeben.

Unter anderen Interessierten findet in der 2. Semesterwoche ein Verlosungsverfahren der Plätze statt.

Leistungsnachweis

ECTS: 3

Lerninhalte

 

 

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2020 , Aktuelles Semester: SoSe 2021

Impressum | Datenschutzerklärung