Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Historisches Bildwissen in digitalen Zeiten - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Hauptseminar Langtext
Veranstaltungsnummer 173670 Kurztext
Semester SS 2020 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 20 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 20
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform Moodle  
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Standardbelegung Wintersemester ab Mitte August/ Sommersemester ab Mitte Februar
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    17.02.2020 09:00:00 - 27.04.2020 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    27.04.2020 08:00:00 - 18.05.2020 23:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    19.05.2020 00:00:01 - 17.08.2020 07:59:59    aktuell
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Mi. 08:00 bis 10:00 w. 15.04.2020 bis
15.07.2020
Fürstengraben 1 - SR 219 John, Anke, Universitätsprofessor Dr. ( verantwortlich ) findet statt  
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
John, Anke, Universitätsprofessor, Dr. verantwortlich
Module / Prüfungen
Modul Prüfungsnummer Titel VE.Nr. Veranstaltungseinheit
HiLR GDIII Vorbereitungsmodul (3) mündliche Prüfung Geschichtsdidaktik
P-Nr. : 40851 Vorbereitungsmodul (3): mündliche Prüfung Geschichtsdidaktik
40852 Vorbereitungsmodul (3) mündliche Prüfung Geschichtsdidaktik: Vorlesung, Seminar. Übung
HiLG GDIII Vorbereitungsmodul (3) mündliche Prüfung Geschichtsdidaktik
P-Nr. : 40821 Vorbereitungsmodul (3): mündliche Prüfung Geschichtsdidaktik
40822 Vorbereitungsmodul (3) mündliche Prüfung Geschichtsdidaktik: Vorlesung, Seminar. Übung
Zuordnung zu Einrichtungen
Historisches Institut
Inhalt
Kommentar

Mit dem Internet erhalten Schülerinnen und Schüler nicht nur einen neuen Zugang zu historischen Bildquellen. Sie begegnen diesen in der Mediennutzung auch häufiger. Aus einer empirischen Perspektive heraus werden zunächst Befunde zur historischen Bildwahrnehmung von Kindern und Jugendlichen erörtert und es wird die anhaltende Kritik an einer illustrativen, oft unreflektierten Bildverwendung in Schulbüchern aufgegriffen. So lässt sich besser verstehen, auf welches historische Bildwissen es ankommt, um folgende Fragen beantworten zu können: Unter welchen Umständen entstand ein historisches Foto oder ein Historiengemälde? Warum und wie fanden diese Bilder Verbreitung? Was wird gezeigt? Was ist nicht abgebildet? Wie haben historische Bilder Geschichte beeinflusst und wie prägen sie im Vergleich zu damals unsere Geschichtsvorstellungen heute? Im Anschluss an das Konzept der Visual History werden in diesem Seminar schließlich Methoden und Aufgaben internetgestützter Bildinterpretationen im Geschichtsunterricht thematisiert.

Literatur: Michael Wobring / Susanne Popp (Hg.): Der europäische Bildersaal. Europa und seine Bilder, Schwalbach / Ts. 2013. Gerhard Paul: Visual History und Geschichtsdidaktik. Grundsätzliche Überlegungen, in: ZfGD 12 (2013), S. 27-45.

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2020 gefunden:

Impressum