Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Petron: Satyricon libri - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Hauptseminar Langtext
Veranstaltungsnummer 88908 Kurztext
Semester SS 2020 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 25 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 30
Rhythmus Jedes Semester Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Standardbelegung Wintersemester ab Mitte August/ Sommersemester ab Mitte Februar
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    17.02.2020 09:00:00 - 27.04.2020 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    27.04.2020 08:00:00 - 18.05.2020 23:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    19.05.2020 00:00:01 - 17.08.2020 07:59:59    aktuell
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Mi. 10:15 bis 11:45 w. 15.04.2020 bis
15.07.2020
Fürstengraben 1 - SR 147   findet statt  
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Vielberg, Meinolf, Universitätsprofessor, Dr. verantwortlich
Module / Prüfungen
Modul Prüfungsnummer Titel VE.Nr. Veranstaltungseinheit
Lat 850 Vorbereitungsmodul Lateinische Dichtung
P-Nr. : 40431 Vorbereitungsmodul Lateinische Dichtung: Übersetzungsklausur
Lat 850 Vorbereitungsmodul Lateinische Dichtung
P-Nr. : 40432 Vorbereitungsmodul Lateinische Dichtung: Mündliche Prüfung
40434 Vorbereitungsmodul Lateinische Dichtung: Seminar oder Übung oder Kolloquium
Lat 810 Lateinische Dichtung
P-Nr. : 40401 Lateinische Dichtung: Hausarbeit
40403 Lateinische Dichtung: Seminar
Lat 800 Lateinische Prosa
P-Nr. : 40391 Lateinische Prosa: Hausarbeit
40393 Lateinische Prosa: Seminar
Lat 840 Vorbereitungsmodul Lateinische Prosa
P-Nr. : 40421 Vorbereitungsmodul Lateinische Prosa: Klausur
Lat 840 Vorbereitungsmodul Lateinische Prosa
P-Nr. : 40422 Vorbereitungsmodul Lateinische Prosa: Mündliche Prüfung
40424 Vorbereitungsmodul Lateinische Prosa: Seminar oder Übung oder Kolloquium
Lat 821 Grundlagen der Bildung in der Antike und deren Rezeption
P-Nr. : 40471 Grundlagen der Bildung in der Antike und deren Rezeption: Hausarbeit
40474 Grundlagen der Bildung in der Antike und deren Rezeption: Seminar
Graec 500 Antike Kultur und ihre Rezeption
P-Nr. : 40221 Antike Kultur und ihre Rezeption: Sprachen
40224 Antike Kultur und ihre Rezeption: Sprachen Seminar
Graec 500 Antike Kultur und ihre Rezeption
P-Nr. : 40222 Antike Kultur und ihre Rezeption: Geschichte/Kulturgeschichte
40227 Antike Kultur und ihre Rezeption: Geschichte/Kulturgeschichte Seminar
Graec 700 Antike Literatur und Kultur
P-Nr. : 40241 Antike Literatur und Kultur: Klausur in einer Lektüreübung nach Wahl
40245 Antike Literatur und Kultur: Geschichte/Kulturgeschichte Seminar
Lat 500 Antike Kultur und ihre Rezeption
P-Nr. : 40362 Antike Kultur und ihre Rezeption Geschichte/Kulturgeschichte
40367 Antike Kultur und ihre Rezeption Geschichte/Kulturgeschichte: Seminar
Lat 700 Antike Literatur und Kultur
P-Nr. : 40381 Antike Literatur und Kultur: Klausur in einer Lektüreübung nach Wahl
40385 Antike Literatur und Kultur: Geschichte/Kulturgeschichte Seminar
Lat 820 Antike Philosophie/Patristik (Schwerpunkt Latein)
P-Nr. : 40461 Antike Philosophie/Patristik (Schwerpunkt Latein): Hausarbeit
40464 Antike Philosophie/Patristik (Schwerpunkt Latein): Seminar
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Altertumswissenschaften
LS Klassische Philologie / Latinistik
Inhalt
Kommentar

Die Cena Trimalchionis, die im Zentrum des fragmentarisch erhaltenen satirischen Romans steht und zu den bedeutendsten Schöpfungen der antiken Literatur gehört, steht in der literarischen Tradition des von Platon konzipierten Symposions. Es ist eine besondere Form von mimischem Dialog, bei dem sich die Teilnehmer statt mit Musik- und Tanzvorführungen durch Erzählungen, Gedichtrezitationen und Gespräche über unterschiedliche Themen gegenseitig unterhalten. Während Essen und Trinken in der Philosophie nur als Vorwand und Hintergrund für die bei den Diskussionen von Gastgeber und Gästen vermittelten Lehren dienen, verbindet Petron beide Elemente, die Abfolge von Speisen und Getränken auf der einen und Gespräche wie auch Gedichtvorträge auf der anderen Seite zu einer farbigen Schilderung der Lebens- und Denkart einer emporstrebenden Schicht der römischen Gesellschaft, der zu Vermögen und Einfluss gelangten Freigelassenen.

Aus dem Gastmahl des Trimalchio sollen ausgewählte Abschnitte interpretiert und so in Petrons Schelmenroman eingeführt werden, wobei Fragen der Gattungsgeschichte, des Sprachstils, des sozialen und religiösen Hintergrunds und der Erzähltechnik im Vordergrund stehen. Besondere Aufmerksamkeit gilt der Figur des Eumolp, der sich mit seiner Vergil- und Lucanparodie als ebenso begabter Dichter wie mit seiner Geschichte von der Witwe von Ephesus als genialer Erzähler erweist.

Das vorläufige Semesterprogramm wird in der konstituierenden Sitzung vorgestellt und vorab im Sekretariat für Interessenten bereit.

Literatur

Als Text wird die Ausgabe von Konrad Müller empfohlen: Petronii Arbitri Satyricon cum apparatu critico edidit K. Müller, München 1. Aufl. 1961.

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2020 gefunden:
Latinistik  - - - 1

Impressum