Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Chateaubriand : Atala, René, Les Natchez - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 145401 Kurztext
Semester SS 2020 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 0 (manuelle Platzvergabe) Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 20
Rhythmus Jedes Semester Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform Moodle  
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Standardbelegung Wintersemester ab Mitte August/ Sommersemester ab Mitte Februar
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    17.02.2020 09:00:00 - 27.04.2020 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    27.04.2020 08:00:00 - 18.05.2020 23:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    19.05.2020 00:00:01 - 17.08.2020 07:59:59    aktuell
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Mi. 10:00 bis 12:00 w. 15.04.2020 bis
15.07.2020
Ernst-Abbe-Platz 8 - SR 301 Costadura, Edoardo, Universitätsprofessor Dr. phil. habil. ( verantwortlich ) findet statt  
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Costadura, Edoardo, Universitätsprofessor, Dr. phil. habil. verantwortlich
Module / Prüfungen
Modul Prüfungsnummer Titel VE.Nr. Veranstaltungseinheit
BRomF-L1 Basismodul Französische Literaturwissenschaft
P-Nr. : 37122 Basismodul Französische Literaturwissenschaft: Hausarbeit Vertiefung
37124 Basismodul Französische Literaturwissenschaft: Seminar Vertiefung
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Romanistik
Inhalt
Kommentar

Les Natchez (1792-1793) ist die Matrix von Chateaubriands Oeuvre, der Text, mit dem alles anfing. Chateaubriand veröffentlichte den Roman erst Jahrzehnte nach seiner Entstehung in einer überarbeiteten Fassung (1826). Er nutzte ihn allerdings als „Steinbruch“ und entnahm daraus zwei Episoden (Atala und René), die seinen literarischen Ruhm begründeten. Die Ausgabe von Jean-Claude Berchet ermöglicht es, die drei Texte in ihrer ursprünglichen Anordnung als einen einzigen großen „Western-Roman“, gewissermaßen den „französischen Lederstrumpf“, zu lesen.

Empfohlene Ausgabe:

Chateaubriand, François-René de: Atala - René - Les Natchez. Introduction, commentaire et notes de Jean-Claude Berchet, Paris: Le Livre de Poche (classique), 1989, 6,96 EUR, ISBN : 2-253-04929-8

Empfohlene Lektüre:

Grimm, Reinhold R.: «François-René de Chateaubriand, Atala (1801) und René (1802)», in: Wolfzettel, Friedrich (Hg.), 19. Jahrhundert - Drama und Novelle, Tübingen : Stauffenburg-Verlag (Stauffenburg Interpretation), 2001, S. 133-178, URL: http://www.romanistik.uni-jena.de/wp-content/uploads/2009/12/grimm-chateaubriand-novellen.pdf

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 2 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2020 gefunden:
Literaturwissenschaft  - - - 2

Impressum