Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Rom und der hellenistische Osten - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar/Übung Langtext
Veranstaltungsnummer 121153 Kurztext
Semester SS 2020 SWS
Teilnehmer 1. Platzvergabe 18 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 20
Rhythmus Jedes 2. Semester Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform Moodle  
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    17.02.2020 09:00:00 - 27.04.2020 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    27.04.2020 08:00:00 - 18.05.2020 23:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    19.05.2020 00:00:01 - 17.08.2020 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Fr. 10:00 bis 12:00 w. 17.04.2020 bis
17.07.2020
Fürstengraben 25 - SR 1.01 Stickler, Timo, Universitätsprofessor Dr. phil. ( verantwortlich ) findet statt  
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Stickler, Timo, Universitätsprofessor, Dr. phil. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Bachelor B.A. (KF/EF) Altertumswissenschaften - 2007
Master M.A. Geschichte der Antike - 2013
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Altertumswissenschaften
LS Alte Geschichte
Inhalt
Kommentar

Die Unterwerfung der hellenistischen Welt durch die Römer vollzog sich in nur wenigen Jahrzehnten zwischen 200 und 168 v.Chr. und markiert deren Aufstieg zur Weltmacht. In unserem Seminar wollen wir die Voraussetzungen, die Abfolge und die Auswirkungen dieses Prozesses nachvollziehen und den Gründen für diesen außergewöhnlichen Erfolg der römischen Expansion nachspüren.

Literatur

Beschäftigen Sie sich mit der Quellensammlung von Hatto H. Schmitt, Rom und die griechische Welt. Von der Frühzeit bis 133 v.Chr. Antike Quellen in Übersetzung, München 1992. Einschlägig Erich S. Gruen, The Hellenistic World and the Coming of Rome, 2 Bde., Berkeley/Los Angeles 1984. Zum Forschungsstand die einschlägigen Passagen in dem Oldenbourg-Band von Jochen Bleicken, Geschichte der römischen Republik, München 6. Aufl. 2004, bes. 164ff.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2020 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21

Impressum | Datenschutzerklärung