Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Das südliche Afrika zwischen Krisen und Chancen - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 133057 Kurztext P2
Semester SS 2020 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 20 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 20
Rhythmus Jedes 2. Semester Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform Moodle  
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Standardbelegung Wintersemester ab Mitte August/ Sommersemester ab Mitte Februar
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    17.02.2020 09:00:00 - 27.04.2020 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    27.04.2020 08:00:00 - 18.05.2020 23:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    19.05.2020 00:00:01 - 17.08.2020 07:59:59    aktuell
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Mi. 10:00 bis 12:00 c.t. w. 15.04.2020 bis
15.07.2020
Carl-Zeiß-Straße 3 - SR 209 Störmer, Maja Michelle ( verantwortlich ) findet statt 15.04.2020: Seminar beginnt ab dem 6.Mai 20
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Störmer, Maja Michelle verantwortlich
Module / Prüfungen
Modul Prüfungsnummer Titel VE.Nr. Veranstaltungseinheit
BA.IWK.P2 Kulturspezifisches Wissen und Handeln
P-Nr. : 24023 Kulturspezifisches Wissen und Handeln: Hausarbeit Kulturelles Akteursfeld Fremdsprache
24025 Kulturspezifisches Wissen und Handeln Seminar Zielkultur
BA.IWK.P2 Kulturspezifisches Wissen und Handeln
P-Nr. : 24022 Kulturspezifisches Wissen und Handeln: Klausur Kulturelles Akteursfeld Erstsprache
24024 Kulturspezifisches Wissen und Handeln Seminar
MA.IWK.P2A Kulturstudien und Kulturwissenschaft
P-Nr. : 315022 Kulturstudien und Kulturwissenschaft: Teilnahmenachweis S: Zielkultur
315024 Kulturstudien und Kulturwissenschaft: Seminar
MA.IWK.P2 Kulturstudien und Kulturwissenschaft
P-Nr. : 315122 Kulturstudien und Kulturwissenschaft: Hausarbeit
315124 Kulturstudien und Kulturwissenschaft: Seminare
Zuordnung zu Einrichtungen
Bereich Interkulturelle Wirtschaftskommunikation
Inhalt
Kommentar

Das südliche Afrika fasziniert neben seiner bemerkenswerten Vielfalt auch durch seine einzigartig historisch geprägte Vergangenheit und vielversprechende Zukunft.

Die Inhalte des Seminars beziehen sich schwerpunktmäßig auf Akteursfelder in Südafrika und Namibia.

In Südafrika sind auch heute noch die Auswirkungen des Apartheidregimes vielschichtig zu spüren und aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen auf tiefverankerte Strukturen zurückzuführen. An dieser Stelle soll der Umgang mit der Vergangenheit anhand aktueller Geschehnisse und Ereignisse im Bereich Politik und Gesellschaft bspw. anhand der sog. Post-Apartheid-Generation (Stichwort Studentenproteste und Xenophobie) behandelt und diskutiert werden.

Durch Namibias langerkämpfte Unabhängigkeit von Südafrika, konnte das Land u.a. durch die Abschaffung der Apartheid eine eigene Identität entwickeln. Spürbar sind heute vielmehr die Auswirkungen der deutschen Kolonialzeit und deren Einfluss auf die aktuellen deutsch-namibischen Beziehungen. An dieser Stelle sollen auch Diversitätsprämissen (Stichwort institutionalisierte positive Diskriminierung zur Vergangenheitsbewältigung) und ihr Mehrwert diskutiert werden.

Ziel des Seminars ist es Teilnehmern einen fundierten Überblick über die aktuellen Geschehnisse und Entwicklungen der beiden Länder zu geben und diese in einen Gesamtzusammenhang einordnen zu können. Hierzu werden eine Reihe an Materialien (Social Media, Tageszeitungen, Videos etc.) aus den entsprechenden Akteursfeldern zur interaktiven Bearbeitung herangezogen.

Aktuell: Aufgrund der COVID-19-Krise beginnt dieses Seminar erst am 6. Mai und endet regulär am 15. Juli 2020. Aufgrund der verkürzten Vorlesungszeit steht die Vermittlung von Kernkompetenzen im Fokus des Sommersemesters. Aus diesem Grund können Lehrinhalte und Prüfungsformen von den Modulbeschreibungen in fachlich vertretbarem Maß abweichen.

Da ungewiss ist, wann der Präsenzbetrieb aufgenommen werden kann, wird das Seminar als digitales Lehr-Lernformat angeboten.

Bemerkung

Die Prüfungsleistung setzt sich aus aktiver Seminarteilnahme, einer Themenvorbereitung sowie einer abschließenden Hausarbeit zusammen.

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 6 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2020 gefunden:

Impressum