Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Software-Praktikum: Softwaretechnologien für Natürlichsprachliche Systeme - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Praktikum Langtext
Veranstaltungsnummer 167130 Kurztext
Semester WS 2019 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 10 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 15
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    19.08.2019 09:00:00 - 07.10.2019 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    07.10.2019 08:00:00 - 28.10.2019 23:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    29.10.2019 00:00:01 - 17.02.2020 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Mi. 08:00 bis 10:00 w. 16.10.2019 bis
05.02.2020
Fürstengraben 27 - Computerkabinett   findet statt  
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Büchel, Sven Eric verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Germanistische Sprachwissenschaft
Inhalt
Kommentar

Sprachtechnologische Software und Ressourcen (wie Korpora, Lexika) werden zusehends auf der Basis sich rasch entwickelnder Software Engineering-Standards entwickelt und Nutzern wie Entwicklern öffentlich zugänglich gemacht. In diesem Kurs werden computerlinguistische Middleware-Architekturen (wie die Unstructured Information Management Architecture (UIMA)), computerlinguistische Repositorien für Sprachdaten sowie Software-Frameworks und -Bibliotheken (OpenNLP, NLTK, Mallet, WEKA, TensorFlow usw.) eingeführt. Ferner werden mit GitHub und MAVEN Plattformen behandelt, die kollaborative Softwareentwicklung, Code-Sharing, Versionierungs-Management und Software-Konfigurations- sowie Abhängigkeits-Management unterstützen.

Die praktischen Arbeiten besitzen in diesem Kurs einen hohen Stellenwert. Je nach programmiertechnischen Vorkenntnissen der Teilnehmer (ideal wäre solides JAVA- bzw. Python-Wissen) ist geplant, kleine Gruppenprojekte durchzuführen, in denen die vermittelten theoretischen Kenntnisse zur Ressourcenlinguistik praktisch geübt werden sollen. Das Praktikum ist Teil des Moduls M-GSW-11.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2019 , Aktuelles Semester: SoSe 2020

Impressum | Datenschutzerklärung