Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Romantik in Katerstimmung: Ludwig Tiecks „Kindermärchen in drei Akten“ - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 166763 Kurztext
Semester WS 2019 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 20 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 30
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform Moodle  
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Standardbelegung Wintersemestersemester 2019/20 ab dem 19.08.2019
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    19.08.2019 09:00:00 - 07.10.2019 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    07.10.2019 08:00:00 - 28.10.2019 23:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    29.10.2019 00:00:01 - 17.02.2020 07:59:59    aktuell
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Fr. 12:15 bis 13:45 w. 18.10.2019 bis
07.02.2020
Fürstengraben 1 - SR 259   findet statt  
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Löck, Alexander , Dr. verantwortlich
Module / Prüfungen
Modul Prüfungsnummer Titel VE.Nr. Veranstaltungseinheit
B-GLW-01-2 NDL I.2: Historisches Modul 2
P-Nr. : 14022 NDL I.2 Hausarbeit
14024 NDL I.2 Seminar
B-GLW-01-1 NDL I.1: Historisches Modul 1
P-Nr. : 14012 NDL I.1 Hausarbeit
14014 NDL I.1 Seminar
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Germanistische Literaturwissenschaft
Inhalt
Kommentar

„Es war einmal…“ – das war einmal. Denn Ludwig Tiecks gestiefelter Kater ist gar kein richtiges Märchen, sondern ein richtiges Märchen im falschen. Es ist ein Bühnenstück über die Aufführung eines Märchenstücks, das auch kein richtiges Märchen ist, vor einem hoffnungslos verbildeten Publikum, das auch gar auch kein Märchen sehen will, mit einer wirren Handlung, schlechten Dialogen, unfähigen Schauspielern und einem Titelhelden, aus dem keiner schlau wird: nicht die merkwürdigen Figuren des Stücks, nicht die überforderten Schauspieler, nicht das rebellierende Publikum und auch nicht der geneigte Leser – wenn er denn genau liest. Es ist alles ein wenig schräg und alles ein wenig kompliziert: romantisch eben – nicht gemessen an dem, was wir darunter verstehen, sondern an dem, was Ludwig Tieck darunter verstand: richtige Romantik im Falschen.

Was ist nun Romantik? Was ist ein Märchen? Was ist ein Drama? Was ist Literatur? Was kann man als Leser damit anfangen und welche Rolle spielt für all diese Fragen die Literaturwissenschaft? Das sind die Fragen dieses einführenden Seminars, in dessen Verlauf wir uns schrittweise die Techniken zum Verfassen einer richtigen Hausarbeit erarbeiten.

Literatur

Ausgabe: Ludwig Tieck: Der gestiefelte Kater. Kindermärchen in drei Akten. Mit Zwischenspiel, einem Prologe und Epiloge. Hg. v. Helmut Kreuzer. Stuttgart: Reclam (= RUB, 8916). € 2,60.

Zur Einführung und zur Anschaffung empfohlen: Gottfried Willems: Geschichte der deutschen Literatur. Bd. 3: Goethezeit. Wien u.a.: Böhlau 2013 (= UTB 3734).

Bemerkung

S – NDL I.1/2

Zum Seminar gehört ein Tutorium. Die Termine dafür werden im Seminar vereinbart.

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2019/20 gefunden:

Impressum