Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Schöne Körper - Religion Kunst, Menschenbild - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Oberseminar Langtext
Veranstaltungsnummer 166607 Kurztext
Semester WS 2019 SWS 1
Teilnehmer 1. Platzvergabe 15 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 15
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Standardbelegung Wintersemestersemester 2019/20 ab dem 19.08.2019
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    19.08.2019 09:00:00 - 07.10.2019 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    07.10.2019 08:00:00 - 28.10.2019 23:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    29.10.2019 00:00:01 - 17.02.2020 07:59:59    aktuell
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Do. 14:00 bis 18:00 Einzel-V. 14.11.2019 bis
14.11.2019
Fürstengraben 1 - Fakultätensitzungszimmer 232   findet statt  
Einzeltermine anzeigen Fr. 10:00 bis 18:00 Einzel-V. 15.11.2019 bis
15.11.2019
Fürstengraben 1 - SR 168   findet statt  
Gruppe 1-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Schmitz, Bertram, Universitätsprofessor, Dr. Dr. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Theologische Fakultät
Inhalt
Kommentar

In den Medien dominiert nicht der religiös schön konzipierte Körper, sondern als problematisch befundene Blickwinkel: Verhüllung, Übergriffe, Angriff und Verstümmelung auf den bzw. des Körper(s), Stigmatisierung(en). Dieses Projekt stellt sich diesem Trend entgegen. Denn: Religionen entwerfen auch Bilder körperlicher Schönheit, verbinden geistige Reinheit und Moralität mit körperlicher Schönheit, weisen ihr besondere Plätze zu, stellen sie unter Schutz. Wie Religionen im positiven Sinne Schönheit deuten, welche Bilder sie malen, wie und in welcher Form Religionen körperliche Schönheit verehren und zelebrieren und welche praktischen Auswirkungen diese Ansätze für die jeweilige Lebenswelt der Gläubigen hat, soll im Fokus zukünftiger Forschung stehen. Auch die Frage, warum sich (religiöse) Schönheitskonzepte und Körperbilder ändern.

Das Forschungsseminar wendet sich an Doktoranden und Studenten höherer Semester, die sich in ihrer wissenschaftlichen Qualifikation (Bachelor- oder Examensarbeit) diesem Thema zuwenden wollen oder bereits daran arbeiten. Die(se) je eigenen Zugänge werden in der Blockveranstaltung vorgestellt, diskutiert, weiterentwickelt und innerhalb des Forschungsprojekts interaktiv ausgestaltet. Die Veranstaltung ist in diesem Sinne auch als Workshop konzipiert.

Bei Interesse wird um eine frühzeitige Vorsprache bei Prof. Dr. Dr. Schmitz hinsichtlich der Teilnahmevoraussetzungen gebeten.

Bemerkung

Arbeitsaufwand: Präsentation

Leistungsnachweis

Module: MA_RW_23

Zielgruppe

Doktoranden, Habilitanden, Esamenskandidaten, Studierende höherer Semester

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2019/20 gefunden:
Religionswissenschaft  - - - 1

Impressum