Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Unternehmen und Gesellschaft. Eine organisationssoziologische Reflexion - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 166319 Kurztext
Semester WS 2019 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 25 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 30
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform Moodle  
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.

Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.

Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Mo. 12:00 bis 14:00 w. 14.10.2019 bis
03.02.2020
Bachstrasse 18 - SR Bachstraße 18k (Raum 042)   findet statt   30
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Woschnack, Daniela , M.A. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Soziologie
Inhalt
Bemerkung

Als eine Kerninstitution moderner Gesellschaften haben Unternehmen in den vergangenen Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Ob als Arbeitgeber oder Produzent von Waren, Dienstleistungen und Innovationen, Unternehmen prägen moderne Gesellschaften. Gleichzeitig ermöglichen aber erst moderne Gesellschaften Unternehmen und beeinflussen ihre Gestalt. Wie genau diese Wechselbeziehung letztendlich ausgestaltet ist wird kontinuierlich (neu) verhandelt, da sie maßgeblich von den Erwartungsstrukturen der beteiligten Akteure abhängig ist.

Ziel des Seminars ist es, Unternehmen als gesellschaftliche Akteure mit einer entsprechenden Verantwortlichkeit in den Fokus der Analyse zu stellen. Wir wollen gemeinsam betrachten, welche Rolle Unternehmen innerhalb des gesellschaftlichen Gefüges einnehmen und welche unternehmerische Verantwortlichkeit sie besitzen bzw. in welcher Verantwortlichkeit (und gegenüber wem) sie sich selbst sehen.

Neben der Vermittlung von theoretischem Wissen ist es weiterhin Ziel des Seminars, Ihnen ausgewählte Kompetenzen des wissenschaftlichen Arbeitens zu vermitteln. Zu diesem Zweck werden wir im ersten Teil des Seminars gemeinsam zentrale organisationssoziologische Konzepte und Begriffe erarbeiten, die Unternehmen als gesellschaftliche Akteure und ihre Verantwortlichkeit in den Blick nehmen. Im zweiten Teil des Seminars werden Sie in Kleingruppen das Themenfeld anhand eines selbstgewählten Beispiels untersuchen und ihre Ergebnisse in einem Abschlussworkshop präsentieren.

 

Die aktive Teilnahme ist Voraussetzung für den erfolgreichen Abschluss des Seminars. Dies umfasst neben der regelmäßigen Anwesenheit und Mitarbeit auch die Übernahme eines Inputreferates o.ä. im ersten Teil des Seminars. Darüber hinaus ist die aktive Mitarbeit in einer Kleingruppe im zweiten Teil des Seminars verpflichtend.

Bitte beachten Sie, dass das Seminar auf Grund seines Projektcharakters mehr eigenverantwortliche Arbeit sowie Zeit und Absprachen mit Kommiliton_innen erfordert als dies in anderen Seminaren möglicherweise der Fall ist. Es wird daher ein hohes Maß an Eigeninitiative ebenso vorausgesetzt wie die Bereitschaft englische Texte zu lesen.

Bitte beachten Sie zudem die vorgesehenen Prüfungsleistungen für dieses Seminar (siehe unten).

Leistungsnachweis

BASOZ 42 aktive Teilnahme u. ggf. große Hausarbeit

BASOZ 43 aktive Teilnahme u. ggf. Hausarbeit

BASOZ 44 aktive Teilnahme u. ggf. mündliche Prüfung

BASOZ 45 aktive Teilnahme u. HA o. mündl. Prüfung

Die aktive Teilnahme erfolgt ohne Prüfungsanmeldung in Friedolin mit institutsinterner Verwaltung der Leistungsnachweise. Es ist kein schriftlicher Beleg notwendig.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2019 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21

Impressum | Datenschutzerklärung