Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Lectura Philosophica Graeca - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Hauptseminar/Übung Langtext
Veranstaltungsnummer 132870 Kurztext
Semester WS 2019 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 10 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 15
Rhythmus Jedes Semester Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.

Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.

Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Di. 18:00 bis 20:00 w. 15.10.2019 bis
04.02.2020
    findet statt

Ort: Hörsaal Z 1 in der Zwätzengasse 12

 
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Haubenreißer, Tim , M.A. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Altertumswissenschaften
Inhalt
Kommentar

In diesem Semester soll auf Griechisch der Kommentar des Neuplatonikers Porphyrios (233-301/5 n. Chr.) zur aristotelischen Kategorienschrift gelesen werden. Gelegentlich sollen die Texte weiterer Kommentatoren (z.B. des Dexippos) vergleichend hinzugezogen werden. Die Kommentartradition zu Aristoteles führte in der Spätantike zu einer Kanoniesierung sprachphilosophischer Fragestellungen und Theorien, die viele zeitgenössische Debatten beeinflussten. Im Anschluss an die Lektüre der vergangenen Semester, in denen die sprachphilosophischen Lösungsansätze für das Problem der Trinität von Eunomios und Gregor von Nyssa im Mittelpunkt standen, soll nun besonders die Art und Weise, wie neuplatonische Philosophen die Frage nach der Bedeutung der Wörter beantworten, in den Fokus kommen.

Alle, die etwas Griechisch können und bereit sind, regelmäßig einzelne Sätze vorzubereiten, sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Die Texte werden als Kopiervorlage zur Verfügung gestellt.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2019 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21

Impressum | Datenschutzerklärung