Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Fremdsein – Fremdwerden heute. Ein ethnografischer Streifzug durch die Stadt [Fortsetzung] - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Lehrforschungsprojekt Langtext
Veranstaltungsnummer 133293 Kurztext
Semester WS 2019 SWS 4
Teilnehmer 1. Platzvergabe 15 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 20
Rhythmus Jedes Semester Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Standardbelegung Wintersemestersemester 2019/20 ab dem 19.08.2019
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    19.08.2019 09:00:00 - 07.10.2019 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    07.10.2019 08:00:00 - 28.10.2019 23:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    29.10.2019 00:00:01 - 17.02.2020 07:59:59    aktuell
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Mi. 10:00 bis 14:00 w. 16.10.2019 bis
05.02.2020
Bachstrasse 18 - SR Bachstraße 18k (Raum 042)   findet statt  
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Tolasch, Eva , Dr. phil. verantwortlich
Module / Prüfungen
Modul Prüfungsnummer Titel VE.Nr. Veranstaltungseinheit
BASOZ 1.6 Lehrforschung
P-Nr. : 11071 Lehrforschung Hausarbeit
11072 Lehrforschung Seminar
BASOZ 51 Lehrforschung
P-Nr. : 102151 Lehrforschung: Hausarbeit oder schriftliche Ersatzleistung
102153 Lehrforschung: Seminar
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Soziologie
Inhalt
Kommentar

„What the hell is going on here?” (Geertz 1983), lautet die Fragstellung der Lehrforschung zum Thema Fremdheit in der Stadt. Fokussiert werden (un)soziale Praktiken der Fremdheitskonstruktion (Fremdwerden) und -erfahrung (Fremdsein). Was bedeutet Fremdsein heute? Was meint Fremdwerden? Und was hat das Thema mit der Stadt Jena zu tun?

Um uns diesen Fragen anzunähern, werden wir eine Reise durch alte und neue Standpunkte in fremdheitssoziologischen Debatten unternehmen: Von Simmel, Park, Schütz, Goffman zu Foucault, Braidotti als auch Spivak. Nach der thematischen Fremdheitsbestimmung wenden wir uns der ethnografischen Methodik zu. Anschließend gehen Sie (inkl. Arbeitsgruppe bestehend aus 3-5 Personen) mit Ihrer Fragestellung ins Feld. Im folgenden Semester werden Sie Ihre Daten auswerten. Im Verlauf der Lehrforschung ist thematisch zugeschnitten ein begleiteter Stadtrundgang in Jena geplant und eine Einführung in Praxen der visuellen Ethnografie (öffentliche Karten werden mit Erzählungen/Beobachtungen in Zeit und Raum verknüpft).

Leistungsnachweis für die Lehrforschung (2 Semester): SoSe 2019: Forschungsexposé mit eigener Fragestellung, WiSe 2019/20: Forschungsbericht & ggf. Visualisierung der Ergebnisse (Experiment)

Leistungsnachweis

Forschungsarbeit/HA

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 2 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2019/20 gefunden:
BASOZ 51 Lehrforschung  - - - 2

Impressum