Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Aufbauseminar Logik in der Philosophie - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Proseminar Langtext
Veranstaltungsnummer 159746 Kurztext
Semester SS 2019 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 20 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 20
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform Moodle  
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.

Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.

Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Mo. 14:15 bis 15:45 w. 08.04.2019 bis
12.07.2019
Zwätzengasse 12 - Z1   findet statt  
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Müller, Valentin , B.A. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Philosophie
Inhalt
Kommentar

Die moderne Logik hat seit ihrer Entstehung im 19. Jahrhundert eine spannende und reichhaltige Entwicklung erfahren. Insbesondere in der Philosophie – aber nicht nur dort – spielt Logik heute in vielerlei Hinsicht eine wichtige Rolle: Einerseits kommt ihr als Wissenschaft vom korrekten Schließen und vom „richtigen” Argumentieren der Status einer philosophischen Grundlagendisziplin zu, andererseits sind logische Systeme, ihre Möglichkeiten und Grenzen immer auch selbst Gegenstand philosophischer Diskussionen gewesen.

Im Seminar wollen wir uns mit weiterführenden Themen der Logik beschäftigen, die über das bloße Rekonstruieren von Argumenten hinausgehen. Dabei wollen wir den Fokus auf die Untersuchung und Beschreibung verschiedener logischer Systeme und die philosophische Diskussion ihrer jeweiligen Stärken und Schwächen legen. Neben der Lektüre klassischer Texte zur Logik, der Erarbeitung zentraler Grundbegriffe der (Meta-)Logik und dem Einüben wichtiger Fertigkeiten soll dabei immer auch die Frage nach möglichen philosophischen Anwendungsfeldern (etwa im Bereich der Sprachphilosophie) im Vordergrund stehen. Sehr gerne können im Seminar auch Wunschthemen behandelt werden, sofern diese im weitesten Sinne einen Bezug zur Logik aufweisen.

Alle sind herzlich willkommen! Vorkenntnisse auf dem Gebiet der Logik, wie sie etwa im Modul „Logik und Argumentationslehre” erworben werden können, sind zwar hilfreich, aber keineswegs erforderlich. Alle für die weitere Auseinandersetzung mit dem Thema wichtigen Grundkenntnisse werden wir in den ersten Wochen des Seminars noch einmal gemeinsam wiederholen und einüben.

Leistungsnachweis

Prüfungsleistungen können – je nach Wunsch – mündlich oder schriftlich (Hausarbeit, Klausur, Essay) erbracht werden.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2019 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21

Impressum | Datenschutzerklärung