Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Die Russische Revolution von 1905 - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Hauptseminar Langtext
Veranstaltungsnummer 159597 Kurztext
Semester SS 2019 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 20 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 20
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    18.02.2019 09:00:00 - 01.04.2019 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    01.04.2019 08:00:00 - 23.04.2019 23:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    24.04.2019 00:00:01 - 19.08.2019 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Mi. 16:00 bis 18:00 w. 10.04.2019 bis
10.07.2019
Fürstengraben 1 - SR 168 Schedewie, Franziska, Privatdozent Dr. ( verantwortlich ) findet statt 19.06.2019: Fällt aus wg. Krankheit!
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Schedewie, Franziska, Privatdozent, Dr. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Historisches Institut
Inhalt
Kommentar

Im historischen Gedächtnis weniger bekannt als ,1917‘ und von Lenin auf die bloße ,Generalprobe‘ dazu reduziert, zeigt sich die erste russische Revolution von 1905 mit der Komplexität ihrer auslösenden Faktoren und Vielfalt der Beteiligten doch durchaus als die interessantere. Ihre Ergebnisse werden bis heute kontrovers diskutiert. Die zarische Regierung überlebte das Aufbegehren in den Zentren, der Provinz und der Peripherie des Russischen Reiches damals zwar, wenngleich nur mit Zugeständnissen an politische und soziale Forderungen. Das Hauptseminar erschließt auf Basis von Quellen und Darstellungen mit neuen historiographischen Ansätzen die lang- und kurzfristigen Rahmenbedingungen und diversen Motive der Revolution, das Auftreten, die Forderungen und die Erwartungen der unterschiedlichen Beteiligten, einschließlich der Formierung politischer Parteien und Bewegungen. Hinterfragt und verglichen wird, wie weit es sich 1905 um eine allgemeine revolutionäre Bewegung handelte, d. h. um einen synchronen Aufstand der gesamten Gesellschaft, der gegen die alte, anachronistisch gewordene autokratische Ordnung gerichtet war.

Literatur: Abraham Ascher: The Revolution of 1905. A Short History, Stanford 2004; Felicitas Fischer von Weikersthal et al. (Hg.): The Russian Revoluton of 1905 in transcultural Perspective. Identities, Peripheries, and the Flow of Ideas, Bloomington 2013.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2019 , Aktuelles Semester: WiSe 2019/20

Impressum