Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Was ist der Mensch? Zur theologischen Anthropologie Wolfhart Pannenbergs - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Proseminar Langtext
Veranstaltungsnummer 145781 Kurztext
Semester SS 2018 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 20 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 20
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.

Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.

Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Mo. 18:00 bis 20:00 w. 09.04.2018 bis
13.07.2018
Fürstengraben 6 - SR E004   findet statt  
Gruppe 1-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Krauß, Kerstin , Dr. theol. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Theologische Fakultät
Inhalt
Kommentar

Was ist der Mensch? – Unzählig erscheinen die (wissenschaftlichen) Möglichkeiten und Kontexte, hierauf eine Antwort zu formulieren, unüberschaubar der anthropologische Diskurs, ob seiner stark ausdifferenzierten disziplinären Perspektivität. Die Rolle der Theologie innerhalb dieses Diskurses oszilliert zwischen Unverzichtbarkeit einerseits und völliger Marginalisierung andererseits, wird doch neben inhaltlichen Fragen auch stets das grundsätzliche Verhältnis von Theologie und anderen Wissenschaften mit verhandelt.

Vor diesem Hintergrund ist die theologisch-anthropologische Forschung Wolfhart Pannenbergs zu lesen. In seiner Kurzschrift „Was ist der Mensch?“ werden etwa Bestimmung und Potential des Menschen, Betätigungs- und Bewältigungsformen seines so gearteten Daseins, Grundhaltungen in Bezug zu und Grunderfahrungen in seiner Lebenswirklichkeit, das an-sich-selbst-Gebundensein und Bezogensein zur Umwelt, seine Erfahrung in Raum, Zeit und Ewigkeit thematisch. Pannenbergs Vorgehensweise einer theologischen Inanspruchnahme interdisziplinärer Befunde über den Menschen hat seine Schrift seit Mitte des 20. Jahrhunderts zum wegweisenden Entwurf theologischer Anthropologie gemacht.  

Im Proseminar wollen wir inhaltlich den Ausführungen Pannenbergs aus seiner Schrift „Was ist der Mensch?“ nachgehen; anhand der Texte werden methodisch verschiedene Aspekte des wissenschaftlichen Arbeitens sowie des systematisch-theologischen Denkens und Arbeitens eingeübt.

Literatur

Pannenberg, Wolfhart: Was ist der Mensch? Die Anthropologie der Gegenwart im Lichte der Theologie. Vandenhoeck/Ruprecht, Göttingen 1962.

Weitere Literatur wird fortlaufend im Seminar bekannt gegeben

Bemerkung

Arbeitsaufwand: 2 SWS +2 Std.

Leistungsnachweis

Proseminararbeit        

Module: BA RW 3; DB ST; The B8; The B9; The B9.1; The L8; The L8.1

Zielgruppe

Hörer aller Fakultäten, Gasthörer

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2018 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23

Impressum | Datenschutzerklärung