Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Deutsch als Bildungssprache - Schriftdeutsch, aber sicher - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Übung Langtext
Veranstaltungsnummer 133613 Kurztext
Semester SS 2018 SWS 4
Teilnehmer 1. Platzvergabe 0 (manuelle Platzvergabe) Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 24
Rhythmus Jedes Semester Studienjahr
Credits für IB und SPZ 5
E-Learning-Plattform
Hyperlink http://www.uni-jena.de/Dokumente_MW.html
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    19.02.2018 09:00:00 - 03.04.2018 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    03.04.2018 08:00:00 - 23.04.2018 23:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    24.04.2018 00:00:01 - 13.08.2018 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Di. 10:00 bis 12:00 w. 10.04.2018 bis
10.07.2018
  Müller-Wetzel, Martin Dr. phil. ( verantwortlich ) fällt aus  
Einzeltermine anzeigen Do. 10:00 bis 12:00 w. 12.04.2018 bis
12.07.2018
  Müller-Wetzel, Martin Dr. phil. ( verantwortlich ) fällt aus  
Gruppe 1-Gruppe:



Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Müller-Wetzel, Martin , Dr. phil. verantwortlich
Boldt, Joachim , Dr. phil. begleitend
Zuordnung zu Einrichtungen
Sprachenzentrum
Inhalt
Kommentar

Dieser Kurs ist kein Kurs für Deutsch als Fremdsprache, er richtet sich an deutsche Mutterprachler.

Ankündigung

Das Schriftdeutsch von Studierenden ist oft fehlerhaft, obwohl doch fast alles im Duden steht, was man wissen muss. Das ist keine Anklage, denn niemand macht gern Fehler. Trotzdem sollte man diesen Umstand beseitigen, und das kann man auch. Das kostet allerdings Mühe.
In diesem Kurs lernen Sie, wie Sie die häufigsten Fehlertypen vermeiden; Sie lernen, was die Ausdrücke bedeuten, die der Duden benutzt; Sie lernen, wo Sie die passenden Regeln im Duden finden, wie diese Regeln zu lesen sind, und vor allem: Sie lernen die Regeln selbst, und zwar so, dass Sie sicher sind.
Wenn Sie diesen Kurs erfolgreich besucht haben, beherrschen Sie Zeichensetzung, indirekte Rede und deutsche Wortbildung; außerdem wissen Sie, was Leser beim Lesen Ihres Textes hemmt.
Das ist ein großes Programm: In etwa 100 Stunden Unterricht und Hausaufgaben soll nachgeholt werden, was Ihnen in der Schule nicht vermittelt wurde.
Der Unterricht ist straff organisiert, und er richtet sich an Studierende, die wirklich sicher werden wollen und die dafür auch Mühe aufwenden wollen. Sie erfahren von Stunde zu Stunde genau, was zu tun ist, aber am Ende steht als Lohn die Sicherheit im Schriftdeutsch.

Dieses Angebot des Sprachenzentrums liegt vom Anspruch her unter dem Niveau, an dem die Schreibwerkstatt der FSU ansetzt, und es richtet sich auch an eine andere Zielgruppe. In der Schreibwerkstatt lernen Sie, wie man vorgeht, wenn man wissenschaftlich schreibt, und Sie feilen unter fachkundiger Anleitung an Ihren Texten. In dieser Lehrveranstaltung des Sprachenzentrums geht es um die Grundlagen dessen: Sie erwerben Sicherheit im Schriftdeutsch, und Sie verstehen die Audrucksweise des Duden.

Der Duden in der aktuellen Auflage ist bereits zur ersten Sitzung mitzubringen. Zu jedem Kurs gibt es eine Übersicht auf den Internet-Seiten des Sprachenzentrums mit Semesterplan und Material:

www.uni-jena.de/Dokumente_MW.html (Link „Deutsch”, oben links)

Lernziele:

Die Studierenden sollen ggf. mit Hilfe des Duden

• die dt. Wortbildung sicher beherrschen,
• erklären, was aus Sicht des Duden ein vollständiger Satz ist,
• Satzzeichen zur Satzabtrennung setzen,
• sicher die übrigen Kommaregeln anwenden,
• zwischen z. B. „hat gewählt” und „hatte gewählt” bewusst unterscheiden,
• Bildung und Funktion der Passiv-Formen und anderer Passiv-Umschreibungen erklären,
• erkennen, was das Verständnis erschwert bei zusammengesetzten Verben und in Schachtelsätzen,
• erklären, wie Konjunktiv 1 und 2 gebildet werden,
• erklären, wo diese Konjunktive angewendet werden,
• erklären, was geübte Leser verstehen, wenn man den Konjunktiv mit „würde” umschreibt,
• in direkter und indirekter Rede die Regeln zum Zeitverhältnis anwenden,
• einen Text in indirekte Rede setzen,
• die Funktionen unterscheiden von „zu”- und „um zu”-Infinitivkonstruktionen,
• erweiterte Infinitive durch Komma ggf. abtrennen,
• Bildung, Funktion und Komma-Setzung bei Partizipialkonstruktionen beherrschen,
• elementare Regeln der Groß- und Kleinschreibung erklären und anwenden,
• die Funktion der deutschen Satzzeichen erklären,
• „das” und „dass” richtig verwenden

… können.

Leistungsfeststellung:

Jede Woche wird ein Test geschrieben, die Endnote wird aus dem Durchschnitt ermittelt, und man erhält bei regelmäßiger Teilnahme 5 ASQ-Punkte. Der Besuch einzelner Sitzungen ist durchaus möglich und legitim - je nach thematischem Interesse.

 

Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an deutsche Muttersprachler, die sich unsicher fühlen, wie sie ihre Texte so schreiben können, dass der Leser versteht, was sie meinen.
Er richtet sich nicht an Studierende "DaF/DaZ"; entsprechende Scheine können auch nicht ausgestellt werden. Er richtet sich ebenfalls nicht an Studierende, die in ihrem Studium erst noch Deutsch als Fremdsprache lernen. Entsprechende Kurse werden angeboten von unserem Fachbereich Deutsch als Fremdsprache.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2018 , Aktuelles Semester: WiSe 2018/19

Impressum