Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Dedekind: Was sind und was sollen die Zahlen? - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Proseminar Langtext
Veranstaltungsnummer 139824 Kurztext
Semester WS 2017 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 20 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 20
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform
Hyperlink
Weitere Links
http://www.mt100.uni-jena.de/Dedekind.html
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.

Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.

Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Mo. 10:15 bis 11:45 w. 16.10.2017 bis
09.02.2018
Zwätzengasse 9a - Z3   findet statt  
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Mundhenk, Martin, Universitätsprofessor, Dr. verantwortlich
Rohr, Tabea , Dr. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Philosophie
Inhalt
Kommentar

In "Was sind und was sollen die Zahlen?" versucht Dedekind 1888 mit rein logischen Mitteln
den Begriff der Zahl zu definieren und arithmetische Sätze herzuleiten.
Dieser Ansatz für die Grundlegung der Mathematik wird heute "Logizismus" genannt, welcher neben
dem Formalismus und dem Intuitionismus eine der drei Hauptströmungen der Philosophie der Mathematik ist.
Dedekinds Text ist für heutige Leser leicht zugänglich und bietet eine historische Einführung in die diskrete Mathematik.
Im Seminar, das sich gleichermaßen an Studierende der Philosophie, Mathematik und Informatik richtet,
werden sowohl mathematische als auch philosophische Aspekte des Textes diskutiert.

Literatur

Der Text ist im Internet zugänglich, z.B. beim Digital Repository of Scientific Institutes.

 

Zur weiterführenden Lektüre eignen sich:

https://plato.stanford.edu/entries/dedekind-foundations/

und

kommenierte Textausgabe von Müller-Stach (nur über das Uni-Netzwerk erreichbar)

 

Lektüre zum 4.12.:

http://philsci-archive.pitt.edu/13075/1/On_Dedekinds_Logicism.pdf

 

 

 

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2017 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21

Impressum | Datenschutzerklärung