Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Auf dem Weg ins Irgendwo - Ringvorlesung - Career Service - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Ringvorlesung Langtext
Veranstaltungsnummer 112941 Kurztext
Semester SS 2017 SWS
Teilnehmer 1. Platzvergabe 100 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 100
Rhythmus Jedes Semester Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform  
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefrist derzeit keine Abmeldung von zugelassenen Lehrveranstaltungen möglich
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Mi. 16:00 bis 18:00 c.t. w. 05.04.2017 bis
05.07.2017
Carl-Zeiß-Straße 3 - HS 8   findet statt   100
Gruppe 0-Gruppe:
 

Zuordnung zu Einrichtungen
Dezernat 1 - Akademische und Studentische Angelegenheiten
Inhalt
Kommentar

Datum

Titel

Referenten

12.04. 

Was kann ich während meines Studiums tun, damit der Berufseinstieg gelingt?

Berufliche Orientierung findet meist schon bei der Studienwahl statt. Die Frage, was man mit dem Studienabschluss später einmal machen kann, bewegt viele. Klarheit darüber hilft, konkrete Schritte zielgerichtet zu planen, um den späteren Berufseinstieg gut vorzubereiten.

In der Veranstaltung  werden auch die vielseitigen Unterstützungsangebote der  Friedrich-Schiller-Universität vorgestellt.

Thomas Klose (Zentrale Studienberatung)

 19.04.

A beginners guide to writing successful job/internship applications in Thuringia

You only have one decisive chance at a first impression, so make sure you take the chance to clearly show what you have to offer! How to do this? We´ll show you what is essential in your professional application!

Covadonga González Pujol (Thüringer Agentur für Fachkräftegewinnung)

 26.04.

Kleiner Text großer Inhalt – Stellenanzeigen richtig lesen

Massenbewerbungen „raushauen” nach dem Gießkannenprinzip war bisher Ihre Strategie? Nun, Sie sollten diese Methode überdenken, denn nicht immer bringt viel auch viel. Häufig gehen dabei Individualität und „Passgenauigkeit” zwischen der Stellenanzeige und Ihrer Bewerbung verloren. Vielmehr sollten Sie sich viel Zeit nehmen, um die in Frage kommenden Stellenanzeigen genauestens zu studieren und mit Ihrem eigenen Leistungsprofil abzugleichen.

Dr. Anne Seidlein (Thüringer Agentur für Fachkräftegewinnung)

 03.05.

Bewerbungs-Crashkurs für Einsteiger

Es gibt nur eine Chance für den ersten Eindruck und der entscheidet, ob Sie weiter „im Rennen” bleiben. Nutzen Sie die Chance, klar und kompetent zu vermitteln, was Sie zu bieten haben. Wir zeigen, worauf es bei einer professionellen Bewerbung ankommt.

Dr. Anne Seidlein (Thüringer Agentur für Fachkräftegewinnung)

 10.05.

Promovieren – ja oder nein?

Die Entscheidung für eine Promotion ist weitrechend: Sie bestimmt die Arbeitsinhalte und das Umfeld für die nächsten drei bis fünf Jahre, und sie beeinflusst die weiteren beruflichen Chancen. Die Veranstaltung liefert Impulse für Ihre persönliche Entscheidungsfindung: Was kann dafür, was kann dagegen sprechen, eine Promotion zu beginnen? Und worauf sollten Sie achten, wenn Sie sich für eine Promotion entscheiden?

Graduierten-Akademie

 17.05.

Ist meine Bewerbung so okay? - Tipps für aussagekräftige Bewerbungsunterlagen, inkl. Bewerbungsmappen-Check

Ob für ein Praktikum oder die erste Stelle  - bei den ersten Bewerbungen fragen sich viele Studierende und Absolventen, welche Unterlagen dazugehören, wie der Lebenslauf gestaltet werden kann oder was im Anschreiben zu beachten ist. Die Veranstaltung richtet sich vorrangig an Geistes- und Sozialwissenschaftler/innen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Bewerbung aussagekräftig gestalten und überprüfen Ihre mitgebrachten Bewerbungsunterlagen.

Silke Borowka (Agentur für Arbeit Jena)

 31.05.

Freigeister - Freiberuflichkeit als Karriereoption für Geisteswissenschaftler

Die Optionen für Geisteswissenschaftler/innen im Arbeitsleben sind vielfältig, dennoch ist der Berufseinstieg oftmals steinig. Selbstständigkeit oder Unternehmensgründung ist dabei eine interessante Alternative. Die Veranstaltung informiert über Chancen und Herausforderungen der Freiberuflichkeit. Außerdem berichtet Anne Franko, Mediatorin und Kulturwissenschaftlerin, von ihrem Weg in die Selbstständigkeit und von ihren persönlichen Erfahrungen.

Dr. Torsten Schwarz (K1- Der Gründerservice) und Anne Franko (Mediatorin und Kulturwissenschaftlerin)
 07.06.

Berufliche Optionen im Mittelstand

Wer sich flache Hierarchien, kurze Entscheidungs­wege und ein eher familiäres Arbeitsumfeld wünscht, wird dies im Mittelstand finden. Die Region Jena ist von mittelständischen Unternehmensstrukturen geprägt, die ein breites Arbeitsplatzpotential für Hochschul­absolventen vieler Fachrichtungen bieten.

Dietmar Winter (Bundesverband Mittelständischer Wirtschaft, Jena SHK)

 14.06.

Berufschancen für Biologen

In dieser Vorlesung werden Arbeitsmarkt- und Berufschancen für Naturwissenschaftler im Bereich der Biologie vorgestellt. Das Aufgabenspektrum für Biologen ist umfangreich und die geforderten Kenntnisse und Fertigkeiten sind vielseitig.

  • Was erwarten Arbeitgeber von Arbeitnehmern?
  • Welche Tätigkeitsfelder sind interessant für mich?
  • Wie gelingt mir nach meinem Studium/ Promotion ein Einstieg auf dem Arbeitsmarkt?

Silke Gerlach (Agentur für Arbeit Jena)

 21.06.

Social Entrepreneurship

Gemeinnützige Tätigkeiten haben häufig einen Umfang, der hauptberufliche und vergütete Beschäftigungsverhältnisse erfordert. Dadurch bieten gemeinnützige Vereine und Stiftungen interessante berufliche Optionen. Auch die eigene Gründung einer gemeinnützigen Organisation ist eine interessante berufliche Alternative.

Alexander Vielwerth (Abbe-Institut für Stiftungswesen)

 28.06.

Auslandspraktikum und Auslandsstudium

Ein oder zwei Semester im Ausland zu verbringen ist eine große Chance im Studium. Sowohl das Praktikum als auch das Studium tragen entscheidend zum Kompetenzerwerb bei. Wie man am besten vorgeht, welche Programme es gibt und wer bei Fragen hilft, beatwortet diese Vorlesung.

Jana Blumenstein (Internationales Büro)

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2017 , Aktuelles Semester: WiSe 2017/18

Impressum