Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Europavorstellungen in und über Polen - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 121234 Kurztext
Semester SS 2016 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 25 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 25
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.

Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.

Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Do. 08:00 bis 10:00 w. 07.04.2016 bis
08.07.2016
Carl-Zeiß-Straße 3 - SR 222   findet statt  
Gruppe 1-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
keine öffentliche Person
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Politikwissenschaft
Inhalt
Kommentar

Die Zufriedenheitswerte der polnischen Bevölkerung mit der EU-Mitgliedschaft ihres Landes sind im europäischen Vergleich recht hoch. Jedoch legt der EU-ropa-Diskurs im 21. Jahrhundert, beobachtbar beispielsweise an der Themensetzung in Europawahlkämpfen oder der polnischen Haltung in der aktuellen Flüchtlingsdiskussion, für Außenstehende leicht den Schluss nah, dass EU-ropa in Polen vor allem als eine Institution wahrgenommen wird, aus der es maximalen Gewinn für nationale Interessen zu schlagen gilt. Dabei sind in der Vergangenheit in Polen vielfältigere – auch wertebezogene – Europabilder entworfen worden, als es auf diesen ersten Blick scheint. Europa in Polen – Polen in Europa: Das Seminar behandelt polnische Europavorstellungen sowie Betrachtungen zum europäischen Charakter und zur Rolle Polens von Neuzeit bis Gegenwart und fragt vor dem Hintergrund der heutigen Europadebatte nach zentralen Narrativen, Kontinuitäten und Divergenzen. Kenntnisse des Polnischen sind in diesem Kontext hilfreich, jedoch nicht zwingend notwendig.

Literatur

Faraldo, José María/Gulinska-Jurgiel, Paulina/Domnitz, Christian (Hrsg.), Europa im Ostblock: Vorstellungen und Diskurse (1945 - 1991), Köln u.a. 2008.

Kraft, Claudia/Steffen Katrin (Hrsg.), Europas Platz in Polen. Polnische Europakonzeptionen vom Mittelalter bis zum EU-Beitritt, Osnabrück 2007.

Loew, Peter Oliver (Hrsg.), Polen denkt Europa. Politische Texte aus zwei Jahrhunderten, Frankfurt am Main 2004.

Leistungsnachweis

Hausarbeit (15-20 Seiten)

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2016 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23

Impressum | Datenschutzerklärung