Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Demokratie denken und vermitteln- Demokratietheorie als Impulsgeberin für den Politikunterricht - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Hauptseminar Langtext
Veranstaltungsnummer 212776 Kurztext
Semester SS 2023 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 20 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 20
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Standardbelegung Wintersemester ab Mitte August/ Sommersemester ab Mitte Februar
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    20.02.2023 09:00:00 - 28.03.2023 08:29:59   
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    28.03.2023 08:30:00 - 17.04.2023 23:59:59   
A3 - Belegung ohne Abmeldung    18.04.2023 00:00:01 - 14.08.2023 07:59:59    aktuell
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Di. 14:00 bis 16:00 w. 04.04.2023 bis
04.07.2023
Carl-Zeiß-Straße 3 - SR 318   findet statt  
Gruppe 1-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Hameister, Ilka Maria verantwortlich
Module / Prüfungen
Modul Prüfungsnummer Titel VE.Nr. Veranstaltungseinheit
P-Nr. : 44121 Fachdidaktik Sozialkunde III Politikdidaktische Analysekompetenz: Hausarbeit
POL DI 400 Fachdidaktik Sozialkunde III Politikdidaktische Vertiefung
P-Nr. : 44123 Fachdidaktik Sozialkunde III Politikdidaktische Analysekompetenz: Hausarbeit
POL DI 400 Fachdidaktik Sozialkunde III Politikdidaktische Vertiefung
P-Nr. : 44124 Fachdidaktik Sozialkunde III Politikdidaktische Analysekompetenz: Seminarleistung
44122 Fachdidaktik Sozialkunde III Politikdidaktische Analysekompetenz: Seminar
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Politikwissenschaft
Inhalt
Kommentar

Demokratie als Ziel und Gegenstand von Politikunterricht zu beschreiben, mutet zunächst als klarer Orientierungsvorgabe an. Dieses Seminar hat zum Ziel, Selbstverständlichkeiten und Eindeutigkeiten rund um den Demokratiebegriff durch die Auseinandersetzung mit politischer Theorie zu verunsichern, um das eigene Verständnis zu vertiefen und den Blick zu weiten. Dazu werden wir uns anhand von folgenden Leitfragen und Themen orientieren:

(i) Wer denkt über Demokratietheorie und Demokratievermittlung nach? (Perspektive der SeminarteilnehmerInnen, Perspektive der FachdidaktikerInnen, Lehrervorstellungen)

(ii) Über wen denken wir dabei nach? (Demokratiebilder von SuS, das Kind/der junge Mensch in der Demokratietheorie)

(iii) Über was denken wir dabei nach? (Horizont didaktischer Implikationen von demokratietheoretischen Strömungen, Horizont bildungspolitischer Vorgaben)

(iv) Welche Bedeutung hat das für die Demokratievermittlung? (Formen der Aneingung, Formen der Vermittlung)

Zunächst mögen die Themenstellungen und Texte abstrakt und 'sperrig' wirken - das Seminar soll einen Beitrag dazu leisten, politikdidaktischen Fragestellungen aus einer theoretisch-reflexiven Perspektive anzunähern, aus denen in Seminargesprächen neben den professionstheoretischen auch schul- und unterrichtspraktische Folgerungen diskutiert werden.

Neben der Hausarbeit ist das Halten eines Vortrages als Prüfungsleistung vorgesehen. Es werden englische Texte as Pflichtlektüre vorgegeben. Sämtliche Texte werden über Moodle bereitgestellt.

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2023 gefunden:
POLDI 400  - - - 1

Impressum | Datenschutzerklärung