Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

PRAESENZ (PRESENCE): Geschlechterungleichheiten auf dem Arbeitsmarkt - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 198713 Kurztext
Semester SS 2022 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 25 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 30
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    21.02.2022 09:00:00 - 05.04.2022 08:29:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch die Dozierenden möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    05.04.2022 08:30:00 - 25.04.2022 23:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch die Teilnehmenden möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    26.04.2022 00:00:01 - 22.08.2022 07:59:59    aktuell
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch die Dozierenden möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Mo. 10:00 bis 12:00 w. 11.04.2022 bis
11.07.2022
Carl-Zeiß-Straße 3 - SR 207   findet statt  
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Althaber, Agnieszka , Dr. phil. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Soziologie
Inhalt
Kommentar

In Deutschland wie auch in vielen anderen Ländern bestehen weiterhin Ungleichheiten zwischen Frauen und Männern auf dem Arbeitsmarkt, obwohl Frauen mittlerweile ähnliche Qualifikationen und auch eine ähnliche Erwerbsquote aufweisen wie Männer. Das Seminar behandelt Ursachen und Mechanismen, die in der aktuellen Forschung zur Erklärung von Geschlechterungleichheiten auf dem Arbeitsmarkt diskutiert werden sowie verschiedene Formen dieser Ungleichheiten. Der erste Teil des Seminars befasst sich vertiefend mit theoretischen Perspektiven zum Verhältnis von Geschlecht und sozialer Ungleichheit und den darin formulierten Ideen zu Wandel und Beharrung der Geschlechterverhältnisse in modernen Gesellschaften. Im Mittelpunkt des zweiten Teils stehen empirische Studien, die unterschiedliche Aspekte von Geschlechterungleichheiten auf dem Arbeitsmarkt untersuchen, wie beispielsweise Ungleichheiten in Löhnen, Arbeitszeiten oder Erwerbsunterbrechungen. Die zuvor theoretisch erarbeiteten Zusammenhänge werden hier in konkreten empirischen Beiträgen für Deutschland und ausgewählte Länder angewendet. Darüber hinaus werden Fragen zum Aufbau wissenschaftlicher Texte anhand der empirischen Texte behandelt sowie statistische Kenntnisse vertieft. Die Basisliteratur enthält englischsprachige Texte.

Das Seminar wird in Präsenz stattfinden.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2022 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23

Impressum | Datenschutzerklärung