Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

PRAESENZ (PRESENCE): Zeit-Diagnosen in der Soziologie - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 191994 Kurztext
Semester WS 2021 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 25 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 30
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    23.08.2021 09:00:00 - 07.10.2021 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    07.10.2021 08:00:00 - 01.11.2021 23:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    02.11.2021 00:00:01 - 21.02.2022 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Mi. 12:00 bis 14:00 w. 20.10.2021 bis
09.02.2022
Carl-Zeiß-Straße 3 - SR 224   findet statt  
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Rosa, Hartmut, Universitätsprofessor, Dr. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Soziologie
Inhalt
Kommentar

Der Versuch, den je gegenwärtigen Zustand und die aktuellen Veränderungstendenzen der Gesellschaft zu erkennen, zu verstehen und zu deuten, bildet eine Teilaufgabe der Soziologie. Für sie wird oft der Begriff der ‚Zeitdiagnose‘ verwendet. Zeitdiagnosen versuchen zu sagen, wie es der Gesellschaft (zur Zeit) geht, an welchen Spannungen und Widersprüchen sie möglicherweise krankt, in welche Richtung sie sich entwickelt und welche Möglichkeiten sich ihr bieten. Das Seminar wird sich auf der Grundlage einiger solcher aktueller Zeitdiagnosen mit den Möglichkeiten und Problemen dieser Teildisziplin auseinandersetzen und sich dabei insbesondere mit Ansätzen befassen, welche zeitliche Veränderungen – etwa Beschleunigungstendenzen, die Verkürzung von Zeithorizonten, die Vergleichzeitigung von Ereignissen, den Turbokapitalismus und die 24/7 Kultur – in den Blick nehmen. Der Begriff ‚Zeit-Diagnose‘ ist dabei also bewusst doppeldeutig gemeint: Es geht (auch) um die Zeitverhältnisse der modernen Gesellschaft.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2021 , Aktuelles Semester: SoSe 2022

Impressum | Datenschutzerklärung