Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

HYBRID: Philosophie im Judentum und Islam - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Langtext
Veranstaltungsnummer 152376 Kurztext
Semester WS 2021 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 100 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 100
Rhythmus Jedes 2. Semester Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Standardbelegung Wintersemester ab Mitte August/ Sommersemester ab Mitte Februar
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    23.08.2021 09:00:00 - 07.10.2021 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    07.10.2021 08:00:00 - 01.11.2021 23:59:59    aktuell
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    02.11.2021 00:00:01 - 21.02.2022 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Di. 10:00 bis 12:00 w. 19.10.2021 bis
08.02.2022
Fürstengraben 1 - HS 024   findet statt  
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Perkams, Matthias, Universitätsprofessor, Dr. phil. habil. verantwortlich
Module / Prüfungen
Modul Prüfungsnummer Titel VE.Nr. Veranstaltungseinheit
Lat 820 Antike Philosophie/Patristik (Schwerpunkt Latein)
P-Nr. : 40461 Antike Philosophie/Patristik (Schwerpunkt Latein): Hausarbeit
40463 Antike Philosophie/Patristik (Schwerpunkt Latein): Vorlesung
Graec 820 Antike Philosophie/Patristik (Schwerpunkt Griechisch)
P-Nr. : 40331 Antike Philosophie/Patristik (Schwerpunkt Griechisch): Hausarbeit
40333 Antike Philosophie/Patristik (Schwerpunkt Griechisch): Vorlesung
LR-Phi 5.2 Vorbereitungsmodul II: mündliche Prüfung
P-Nr. : 40642 Vorbereitungsmodul II: mündliche Prüfung Praktische Philosophie
40645 Vorbereitungsmodul II: mündliche Prüfung: Vorlesung PP
LR-Phi 5.2 Vorbereitungsmodul II: mündliche Prüfung
P-Nr. : 40641 Vorbereitungsmodul II: mündliche Prüfung Theoretische Philosophie
40644 Vorbereitungsmodul II: mündliche Prüfung: Vorlesung TP
LR-Phi 5.1 Vorbereitungsmodul I: schriftliche Prüfung
P-Nr. : 40632 Vorbereitungsmodul I: schriftliche Prüfung Praktische Philosophie
40635 Vorbereitungsmodul I: schriftliche Prüfung: Vorlesung PP
LR-Phi 5.1 Vorbereitungsmodul I: schriftliche Prüfung
P-Nr. : 40633 Vorbereitungsmodul I: schriftliche Prüfung Religionswissenschaft
40636 Vorbereitungsmodul I: schriftliche Prüfung: Vorlesung RW
LG-Phi 5.2 Vorbereitungsmodul II: mündliche Prüfung
P-Nr. : 40612 Vorbereitungsmodul II: mündliche Prüfung Praktische Philosophie
40615 Vorbereitungsmodul II: mündliche Prüfung: Vorlesung PP
LG-Phi 5.2 Vorbereitungsmodul II: mündliche Prüfung
P-Nr. : 40611 Vorbereitungsmodul II: mündliche Prüfung Theoretische Philosophie
40614 Vorbereitungsmodul II: mündliche Prüfung: Vorlesung TP
LG-Phi 5.1 Vorbereitungsmodul I: schriftliche Prüfung
P-Nr. : 40602 Vorbereitungsmodul I: schriftliche Prüfung Praktische Philosophie
40605 Vorbereitungsmodul I: schriftliche Prüfung: Vorlesung PP
LG-Phi 5.1 Vorbereitungsmodul I: schriftliche Prüfung
P-Nr. : 40603 Vorbereitungsmodul I: schriftliche Prüfung Religionswissenschaft
40606 Vorbereitungsmodul I: schriftliche Prüfung: Vorlesung RW
MA-Phi 2.2 Akzent II
P-Nr. : 300062 Akzent II: Abschlussprüfung mit Hausarbeit oder mündliche Prüfung
300063 Akzent II: Vorlesung
Modulcode : 300051 Akzent I: Klausur oder Essay zur Vorlesung oder zu einem der beiden Seminare oder zum ersten Teil des Lektürekurses
MA-Phi 2.1 Akzent I
P-Nr. : 300052 Akzent I: Abschlussprüfung mit Hausarbeit oder mündliche Prüfung
300053 Akzent I: Vorlesung
LA-Phi 4.1 Schwerpunkt III
P-Nr. : 40581 Schwerpunkt III AB-Prüfung Vorlesung (Klausur oder Essay)
40583 Schwerpunkt III: Vorlesung
LA-Phi 3.2 Schwerpunkt I
P-Nr. : 40551 Schwerpunkt I AB-Prüfung (Hausarbeit oder Klausur oder Essay)
40552 Schwerpunkt I: Vorlesung
LA-Phi 2.4 Religionsphilosophie IV
P-Nr. : 40671 Religionsphilosophie IV AB-Prüfung (Hausarbeit oder Klausur oder Essay)
40672 Religionsphilosophie IV: Vorlesung
LA-Phi 2.3 Religionsphilosophie III
P-Nr. : 40661 Religionsphilosophie III AB-Prüfung (Hausarbeit oder Klausur oder Essay)
40662 Religionsphilosophie III: Vorlesung
LA-Phi 2.2 Religionsphilosophie II
P-Nr. : 40531 Religionsphilosophie II AB-Prüfung (Hausarbeit oder Klausur oder Essay)
40532 Religionsphilosophie II: Vorlesung
LA-Phi 2.1 Religionsphilosophie I
P-Nr. : 40521 Religionsphilosophie I AB-Prüfung (Hausarbeit oder Klausur oder Essay)
40522 Religionsphilosophie I: Vorlesung
MA-Phi 1.4 Geschichte der Philosophie
P-Nr. : 300042 Geschichte der Philosophie: Abschlussprüfung mit Hausarbeit oder Klausur
300043 Geschichte der Philosophie: Vorlesung
MA-Phi 1.2 Theoretische Philosophie
P-Nr. : 300022 Theoretische Philosophie: Abschlussprüfung mit Hausarbeit oder Klausur
300023 Theoretische Philosophie: Vorlesung
MA-Phi 1.1 Praktische Philosophie
P-Nr. : 300012 Praktische Philosophie: Abschlussprüfung mit Hausarbeit oder Klausur
MA-Phi1.1b Praktische Philosophie
P-Nr. : 300182 Praktische Philosophie: Abschlussprüfung mit Hausarbeit oder Klausur
MA-Phi1.1c Praktische Philosophie
P-Nr. : 300192 Praktische Philosophie: Abschlussprüfung mit Hausarbeit oder Klausur
300013 Praktische Philosophie: Vorlesung
BA-Phi 4.1 Akzent I
P-Nr. : 12092 Akzent I Hausarbeit
12094 Akzent I Vorlesung
BA-Phi 3.1 Geschichte der Philosophie
P-Nr. : 12052 Geschichte der Philosophie AB-Prüfung zum Seminar (Hausarbeit oder Klausur)
12055 Geschichte der Philosophie Vorlesung
Lat 840 Vorbereitungsmodul Lateinische Prosa
P-Nr. : 40421 Vorbereitungsmodul Lateinische Prosa: Klausur
Lat 840 Vorbereitungsmodul Lateinische Prosa
P-Nr. : 40422 Vorbereitungsmodul Lateinische Prosa: Mündliche Prüfung
40423 Vorbereitungsmodul Lateinische Prosa: Vorlesung
Lat 821 Grundlagen der Bildung in der Antike und deren Rezeption
P-Nr. : 40471 Grundlagen der Bildung in der Antike und deren Rezeption: Hausarbeit
40473 Grundlagen der Bildung in der Antike und deren Rezeption: Vorlesung
Lat 810 Lateinische Dichtung
P-Nr. : 40401 Lateinische Dichtung: Hausarbeit
40402 Lateinische Dichtung: Vorlesung
Lat 800 Lateinische Prosa
P-Nr. : 40391 Lateinische Prosa: Hausarbeit
40392 Lateinische Prosa: Vorlesung
Lat 700 Antike Literatur und Kultur
P-Nr. : 40381 Antike Literatur und Kultur: Klausur in einer Lektüreübung nach Wahl
40384 Antike Literatur und Kultur: Geschichte/Kulturgeschichte Grundkurs
Lat 500 Antike Kultur und ihre Rezeption
P-Nr. : 40362 Antike Kultur und ihre Rezeption Geschichte/Kulturgeschichte
40365 Antike Kultur und ihre Rezeption Geschichte/Kulturgeschichte: Vorlesung
Graec 840 Vorbereitungsmodul Griechische Prosa
P-Nr. : 40281 Vorbereitungsmodul Griechische Prosa: Klausur
Graec 840 Vorbereitungsmodul Griechische Prosa
P-Nr. : 40282 Vorbereitungsmodul Griechische Prosa: Mündliche Prüfung
40287 Vorbereitungsmodul Griechische Prosa: Vorlesung
Graec 800 Griechische Prosa
P-Nr. : 40251 Griechische Prosa: Hausarbeit
40252 Griechische Prosa: Vorlesung
Graec 700 Antike Literatur und Kultur
P-Nr. : 40241 Antike Literatur und Kultur: Klausur in einer Lektüreübung nach Wahl
40244 Antike Literatur und Kultur: Geschichte/Kulturgeschichte Grundkurs
Graec 500 Antike Kultur und ihre Rezeption
P-Nr. : 40222 Antike Kultur und ihre Rezeption: Geschichte/Kulturgeschichte
40225 Antike Kultur und ihre Rezeption: Geschichte/Kulturgeschichte Vorlesung
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Altertumswissenschaften
Inhalt
Kommentar

Im antiken Judentum sowie im arabischsprachigen Raum ab ca. 800 wurden wichtige Grundlagen für das Philosophieverständnis gelegt, das wir heute kennen:

 

Der Jude Philon aus Alexandrien suchte schon zur Zeit von Christi Geburt, den biblischen Schöpfungsbericht mithilfe platonischer Philosophie zu deuten. Die Muslime al-Farabi und Averroes vertraten erstmals den methodischen Vorrang einer philosophischen, apodeiktischen Wahrheitserkenntnis vor den Ansprüchen einer Offenbarungsreligion; gleichzeitig mit ihnen kritisierte Abu Zakariyya ar-Razi die Rolle der Propheten. Die bis dato fundamentalste Neufassung der Metaphysik legte im 10. Jahrhundert der persische Arzt Avicenna vor. In al-Ghazali fand diese selbstbewusste Philosophie einen scharfsinnigen religiösen Kritiker, der so weit ging, das Kausalitätsprinzip insgesamt infrage zu stellen. Das philosophische Denken wurde jedoch unter anderem im Judentum fortgeführt: Moses Maimonides rekurrierte auf Aristoteles, Baruch de Spinoza formulierte 400 Jahre später den Nezessitarismus Avicennas neu.

 

Während die arabische Philosophie in der Neuzeit noch erforscht wird, ist der Einfluss jüdischer Denker auf die europäische Neuzeit wohl bekannt: Namentlich Spinoza und Moses Mendelssohn leisteten wesentliche Pionierarbeiten für Meinungsfreiheit und Toleranz.

 

All diese Entwicklungen, bis hin zu einem Blick auf die gegenwärtige Situation, sollen in der Vorlesung vorgestellt werden; diese ist damit nicht nur, aber auch ein Blick auf die Rezeption der Antike und der erste Teil einer Darstellung der nachantiken Philosophie im Orient. Nicht zuletzt kann sie die interkulturelle Kraft der Philosophie deutlich machen.

 

Literatur

Von den recht knappen Einführungen kann empfohlen werden:

 

Ulrich Rudolph, Islamische Philosophie. Von den Anfängen bis zur Gegenwart, München 22008.

 

Daneben gibt es:

 

H. Eichner u.a. (Hrsg.), Islamische Philosophie im Mittelalter. Ein Handbuch, Darmstadt 22017.

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 8 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2021/22 gefunden:
10 Uhr bis 12 Uhr  - - - 2
Vorlesungen  - - - 3
Latinistik  - - - 4
Gräzistik  - - - 5

Impressum | Datenschutzerklärung