Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

ONLINE: Klientelismus und Korruption - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Proseminar Langtext
Veranstaltungsnummer 180012 Kurztext
Semester WS 2020 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 20 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 20
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform Moodle  
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    31.08.2020 09:00:00 - 21.10.2020 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    21.10.2020 08:00:00 - 16.11.2020 23:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    17.11.2020 00:00:01 - 22.02.2021 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Mi. 10:00 bis 12:00 w. 04.11.2020 bis
10.02.2021
    findet statt  
Gruppe 1-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Leunig, Sven , Dr. phil. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Politikwissenschaft
Inhalt
Kommentar

Dieses Seminar steht in Zusammenhang mit einem Seminar, das ich im Wintersemester 2016/17 angeboten habe: "Die Griechenland-Krise aus der Perspektive der Vergleichenden Systemforschung". Insbesondere das Frühjahr und der Sommer 2015 war von der Fiskalkrise des griechischen Staates und den daraus resultierenden Problemen auf europäischer Ebene geprägt. Ein Ergebnis unserer Recherchen in dem damaligen Seminar war, dass in der sozialwissenschaftlichen und wirtschaftswissenschaftlichen Forschung der Klientelismus als zentrale Ursache der griechischen Fiskalkrise betrachtet wurden.

In ihren Hausarbeiten haben die Studierenden dann einzelne Elemente des Klientelismus daraufhin untersucht, ob diese auch in anderen, in den letzten Jahren von Fiskal- und Wirtschaftskrisen betroffenen Staaten (Italien, Irland, Spanien, Portugal), zu finden sind. Wir wollten damit klären, ob es einen Zusammenhang zwischen den gegenwärtigen Krisen und klientelistischen Strukturen in den betroffenen Ländern gibt.

Ziel dieses Seminars ist es, diese Forschung weiter fortzusetzen. Wir werden uns insofern mit den Ergebnissen der Forschung zum Klientelismus generell befassen. Deutlich wurde darin unter anderem, dass in der Forschung offenbar eine Beziehung zwischen Klientelismus und Korruption gesehen wird, ohne dass in jedem Fall deutlich wird, welcher Art diese Beziehung ist. Dies soll inhaltlich im Fokus dieses Seminars stehen. Im Ergebnis sollen die bereits zu Tage geförderten Ergebnisse des damaligen  Seminars hier vertieft und ausgebaut werden.

Didaktisch überlege ich auch Ihnen anzubieten, Ihre Hausarbeit schon während der Vorlesungszeit zu beginnen und Ihre Ausarbeitungen dazu zu begleiten. Das hätte zwei Vorteile: Zum einen hätten Sie dann in der vorlesungsfreien Zeit eine Hausarbeit weniger zu bearbeiten, oder hätten jedenfalls schon wesentliche Teile der Arbeit zu diesem Seminar am Semesterende fertiggestellt. Zum anderen könnte ich Sie auf diese Weise sehr "eng" bei der Erstellung Ihrer Arbeit begleiten und rechtzeitig auf Schwächen und Probleme eingehen, was naturgemäß zu einem besseren Ergebnis der Arbeit führen wird. Ich würde die Frage, ob wir so vorgehen wollen, aber gern mit Ihnen in der ersten Online-Sitzung dieses Seminars besprechen wollen.

1. Abgabetermin: 05.03.2021

2. Abgabetermin: 16.04.2021

Bemerkung

Hinweis:

„Wer die erste Sitzung der Lehrveranstaltung versäumt, ohne sich vorher schriftlich oder persönlich zu entschuldigen, kann den Anspruch auf einen Platz in der LV verlieren, wenn es mehr Interessenten als Plätze gibt. Dies gilt ungeachtet der Platzzuweisung durch Friedolin und ist im Einklang mit der grundsätzlichen Aufhebung der Anwesenheitspflicht.”

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2020 , Aktuelles Semester: SoSe 2021

Impressum | Datenschutzerklärung