Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Das Alte Testament im Protestantismus - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Übung Langtext
Veranstaltungsnummer 173021 Kurztext
Semester SS 2020 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 10 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 10
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform Moodle  
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Standardbelegung Wintersemester ab Mitte August/ Sommersemester ab Mitte Februar
Abmeldefristen A1 - Belegung ohne Abmeldung    17.02.2020 09:00:00 - 27.04.2020 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
A2 - Belegung mit Abmeldung 2 Wochen    27.04.2020 08:00:00 - 18.05.2020 23:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.
A3 - Belegung ohne Abmeldung    19.05.2020 00:00:01 - 17.08.2020 07:59:59    aktuell
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Mi. 10:00 bis 12:00 w. 15.04.2020 bis
15.07.2020
Fürstengraben 1 - SR 169   findet statt  
Gruppe 1-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Becker, Uwe, Universitätsprofessor, Dr. verantwortlich
Module / Prüfungen
Modul Prüfungsnummer Titel VE.Nr. Veranstaltungseinheit
The L3.2 Theologische Entwürfe im Alten und Neuen Testament
P-Nr. : 47751 Theologische Entwürfe im Alten und Neuen Testament: LN zu AT oder NT
47754 Vorlesung/Übung: Zur Theologie des AT oder zur Theologie des NT
The L3.1 Theologische Entwürfe im Alten und Neuen Testament
P-Nr. : 47561 Theologische Entwürfe im Alten und Neuen Testament: LN zu AT
47564 Vorlesung/Übung: Zur Theologie des AT
The L3 Theologische Entwürfe im Alten und Neuen Testament
P-Nr. : 47551 Theologische Entwürfe im Alten und Neuen Testament: Hauptseminararbeit NT
47552 Vorlesung/Übung: Zur Theologie des AT
The B3.1 Theologische Entwürfe im Alten und Neuen Testament
P-Nr. : 35521 Theologische Entwürfe im Alten und Neuen Testament mündlich AT oder NT
35522 Theologische Entwürfe im Alten und Neuen Testament Vorlesung/Übung
The B3 Theologische Entwürfe im Alten und Neuen Testament
P-Nr. : 35031 Theologische Entwürfe im Alten und Neuen Testament mündlich oder Klausur
35032 Theologische Entwürfe im Alten und Neuen Testament Vorlesung/Übung
Zuordnung zu Einrichtungen
Theologische Fakultät
Inhalt
Kommentar

Gegenwärtig wird wieder vielfach über die Frage diskutiert, ob und mit welchem Recht das Alte Testament Teil der christlichen Bibel ist und mit dem Neuen Testament sozusa-gen auf einer Ebene steht. Dabei ist diese Frage so alt wie die christliche Kirche selbst: Mit welchem Recht kann man das Alte Testament, eine historisch gesehen vorchristliche Schriftensammlung, als ein christliches Buch lesen? Dieses hermeneutische Grundprob-lem hat die Kirchen- und Theologiegeschichte zu allen Zeiten in unterschiedlicher Weise beschäftigt und ist in neuerer Zeit durch den christlich-jüdischen Dialog wieder in die theologischen Schlagzeilen geraten. Die Übung hat das Ziel, durch die Lektüre exempla-rischer Beiträge von Luther über Lessing und Schleiermacher bis zu Dietrich Bonhoeffer im 20. Jahrhundert die verschiedenen Lösungsmodelle zu erarbeiten und eine differen-zierte Wahrnehmung des Problems zu ermöglichen. Zugrundegelegt wird die bewährte, von Rudolf Smend herausgegebene Quellensammlung „Das Alte Testament im Protes-tantismus“. Einige neuere Beiträge aus der aktuellen Diskussion können nach Bedarf und Interesse hinzukommen.

Literatur

Rudolf Smend (Hg.), Das Alte Testament im Protestantismus, Grundtexte zur Kirchen- und Theologiegeschichte 3, Neukirchen-Vluyn 1995; begleitend dazu vgl. A.H.J. Gunneweg, Vom Verstehen des Alten Testaments. Eine Hermeneutik (ATD.E 5), Göttingen 21988; Achim Behrens, Das Alte Testament verstehen. Die Hermeneutik des ersten Teils der christlichen Bibel, Göttingen 2013.

Bemerkung

Arbeitsaufwand: Für die Lektüre der einzelnen Beiträge sind ca. 2-3 Stunden pro Woche zu veranschlagen; Bereitschaft zur Übernahme eines Kurzreferats

Voraussetzungen

Exegetische Grundkenntnisse (atl. Proseminar). Nützlich ist auch kirchengeschichtliches und/oder systematisch-theologisches Basiswissen

Leistungsnachweis

Schriftliche Ausarbeitung

MOdule: DA AT; The B3; The B3.1; The E3; The L3; The L3.1; The L3.2 The M18.

 

Zielgruppe

Diplom und Lehramt im Hauptstudium

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2020 gefunden:
Altes Testament  - - - 1

Impressum