Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Jesus und Jakobus – Der Jakobusbrief als Teil des neutestamentlichen Kanons (mit Graecum) - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Hauptseminar Langtext
Veranstaltungsnummer 166575 Kurztext
Semester WS 2019 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 15 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 15
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.

Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.

Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Fr. 08:00 bis 10:00 w. 18.10.2019 bis
07.02.2020
Fürstengraben 6 - SR E004   findet statt  
Einzeltermine ausblenden Fr. 08:00 bis 10:00 Einzel-V. 08.11.2019 bis
08.11.2019
Fürstengraben 1 - SR 168   findet statt  
Einzeltermine:
  • 08.11.2019
Gruppe 1-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Niebuhr, Karl-Wilhelm, Universitätsprofessor, Dr. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Theologische Fakultät
Inhalt
Kommentar

Der Jakobusbrief ist seinem Präskript nach verfasst von „Jakobus, einem Sklaven Gottes und des Herrn Jesus Christus“. Offenkundig ist hier der „Herrenbruder“ gemeint, der auch aus den Evangelien, den Paulusbriefen und der Apostelgeschichte bekannt ist und sogar bei Flavius Josephus vorkommt. Was verbirgt sich hinter diesem Brief und seinem Präskript? Welche Rolle kommt seiner Theologie im Rahmen des Neune Testaments zu? Welche Bedeutung hat die Gestalt des Jakobus für die Entstehung des neutestamentlichen Kanons? Solchen und weiteren Fragen an eine weitgehend vernachlässigte neutestamentliche Schrift widmet sich das Seminar.

Literatur

Metzner, Rainer: Der Brief des Jakobus (ThHK 14), Leipzig 2017; Pratscher, Wilhelm: Der Herrenbruder Jakobus und die Jakobustradition (FRLANT 139), Göttingen 1987; Konradt, Matthias: Christliche Existenz nach dem Jakobusbrief (StUNT 22), Göttingen 1998; weitere Spezialliteratur wird im Verlauf des Seminars bekannt gegeben.

Bemerkung

Arbeitsaufwand: Erarbeitung eines Seminarbeitrags (Referat oder Seminararbeit)

Voraussetzungen

GRAECUM, NT-Proseminar mit Graecum

Leistungsnachweis

Hauptseminararbeit

Module: DA NT; The L3.1; The L3.2; The M19; Staatsprüfungsmodule: The L48; The L49

Zielgruppe

Studiengänge Diplom/1. Theol. Examen, Lehramt Gymnasium, MA

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2019 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21

Impressum | Datenschutzerklärung