Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Methoden der Computerlinguistik (Theoreticum) und Praxis sprachtechnologischer Systeme (Technicum) - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 113142 Kurztext
Semester WS 2019 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 20 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 14
Rhythmus Jedes 2. Semester Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.

Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.

Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine ausblenden Mi. 10:00 bis 12:00 w. 16.10.2019 bis
05.02.2020
Fürstengraben 27 - Computerkabinett   findet statt  
Einzeltermine:
  • 16.10.2019
  • 23.10.2019
  • 30.10.2019
  • 06.11.2019
  • 13.11.2019
  • 20.11.2019
  • 27.11.2019
  • 04.12.2019
  • 11.12.2019
  • 18.12.2019
  • 08.01.2020
  • 15.01.2020
  • 22.01.2020
  • 29.01.2020
  • 05.02.2020
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Hahn, Udo, Universitätsprofessor, Dr. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Germanistische Sprachwissenschaft
Inhalt
Kommentar

Im Seminar alternieren wöchentlich methodisch-theoretische und praktische Themenstellungen. Im Theoreticum tragen Examenskandidaten (BA/BSc, MA/MSc) und wissenschaftliche Mitarbeiter (Doktoranden, PostDocs) den Stand ihrer aktuellen Arbeiten vor und stellen sich kritischen Diskussionen. Ein weiterer Präsentationsschwerpunkt sind neueste computerlinguistische Publikationen von herausragendem Interesse (der sog. Journal-Club). Die Darstellungen orientieren sich an methodisch-theoretischen Problemen.

Im Technicum wird über Fortschritte der laufenden Projektarbeiten der Jenaer Forschungsgruppe Computerlinguistik unter einer sprachtechnologisch-softwaretechnischen, also system- und implementationsbezogenen Perspektive berichtet. Es wird einerseits komponentenbezogene Beiträge zu Prozessierungs-Pipelines geben, etwa zum Lexikon und Term-Management, zur Wissensrepräsentation sowie dem Ontology Engineering, zum Tagging, Chunking und syntaktischen Parsing, zur Semantikinterpretation via Named Entity-Erkennung oder Relationsextraktion, zur Textstrukturanalyse, Korpusannotation und zum maschinellen Lernen. Andererseits werden stärker auf Systemintegration zielende Beiträge zu den von der Gruppe abgedeckten Anwendungsgebieten (Informationsextraktion und Text Mining, Dokumenten-Retrieval, Textzusammenfassung) vorgestellt.

Teilnehmen werden alle Examenskandidaten und Doktoranden mit einem computerlinguistischen Thema, teilnehmen sollen aber auch fortgeschrittene Studenten, die sich im Bereich Computerlinguistik bereits vertiefte Kenntnisse erworben haben und diese anhand aktueller Forschungsfragen sowohl methodisch-theoretisch als auch praxisbezogen weiter ausbauen möchten.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2019 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21

Impressum | Datenschutzerklärung