Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Empowerment, Engagement und Erfolg: Prämissen sozialer Teilhabe - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 161278 Kurztext
Semester SS 2019 SWS
Teilnehmer 1. Platzvergabe 30 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 35
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform Moodle  
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefrist derzeit keine Abmeldung von zugelassenen Lehrveranstaltungen möglich
Termine Gruppe: 0-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Do. 14:00 bis 16:00 w. 11.04.2019 bis
12.07.2019
Humboldtstraße 8 - SR 3 IAAC   findet statt  
Gruppe 0-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Kuhnt, Janine , M. A. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Erziehungswissenschaft
Inhalt
Kommentar

Das Ziel des Seminars ist die Auseinandersetzung mit Prämissen sozialer Teilhabe. 

„Bürgerschaftliches Handeln in einem weit verstandenen Sinne bedarf entsprechender normativer (Wert-)Orientierungen, Haltungen und Handlungsdispositionen, die lebensbiografisch erlernt werden müssen.” (Olk 2018, S. 107). Neue Lehr-Lern-Arrangements (z. B. „Service Learning”) zielen auf die Befähigung und Aktivierung von Schüler*innen zu gesellschaftlichem Engagement. Zudem werden durch die Öffnung der Schule für Akteur*innen der organisierten Zivilgesellschaft (z. B. Vereine) u. a. Gelegenheiten des informellen Lernens durch Engagement eröffnet. Engagement wird damit zur Voraussetzung und zum Modus der Steigerung sozialer und politischer Teilhabe. Zugleich lassen sich auch im Engagement „Schließungstendenzen” (Köcher/Haumann 2018, S. 71) erkennen, die soziale Ungleichheiten verstätigen. Zu bearbeitende Fragen lauten in diesem Kontext u. a.: „Welches Verhältnis besteht zwischen Bildung und Engagement?” Und: „In welcher Form fördern Schulen bzw. Lehrkräfte die „Engagement-Sozialisation” ihrer Schüler*innen?” Sowie: "Welche Grenzen haben Lehr-/Lernkonzepte – wie Service Learning – im Kontext der Engagement-Sozialisation?"

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2019 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21

Impressum | Datenschutzerklärung