Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Die Wirklichkeit des Anderen. Empathie in interdisziplinärer Perspektive - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Übung/Blockveranstaltung Langtext
Veranstaltungsnummer 145782 Kurztext
Semester SS 2018 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 20 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 20
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.

Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.

Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Di. 08:00 bis 10:00 Einzel-V. 17.04.2018 bis
17.04.2018
Fürstengraben 1 - SR 276   findet statt

Konstituierende Sitzung

 
Einzeltermine anzeigen Fr. 14:00 bis 18:00 Einzel-V. 27.04.2018 bis
27.04.2018
Fürstengraben 1 - SR 221   findet statt  
Einzeltermine anzeigen Fr. 14:00 bis 18:00 Einzel-V. 08.06.2018 bis
08.06.2018
Fürstengraben 1 - SR 221   findet statt  
Einzeltermine anzeigen Sa. 09:00 bis 18:00 Einzel-V. 28.04.2018 bis
28.04.2018
Fürstengraben 1 - SR 029   findet statt  
Einzeltermine anzeigen Sa. 09:00 bis 18:00 Einzel-V. 09.06.2018 bis
09.06.2018
Fürstengraben 1 - SR 221   findet statt  
Gruppe 1-Gruppe:



Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Krauß, Kerstin , Dr. theol. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Theologische Fakultät
Inhalt
Kommentar

Empathie erscheint im heutigen Sprachgebrauch zuweilen als Bezeichnung, als Forderung, als Aufgabe. Als Phänomen der eigenen Erfahrungswelt ist sie darüber hinaus Bestandteil nahezu aller denkbaren sozialen Wirklichkeit und wird begrifflich bedient, um diverse Akte intersubjektiven Geschehens auszudrücken: jemanden verstehen, sich in jemanden hineinversetzen, nachvollziehen, nachempfinden sind nur wenige Ausrücke für ein Phänomen, das dem Menschen ermöglicht, zu seiner subjektiv erlebten Wirklichkeit auch an der erlebten Wirklichkeit des Anderen teilzuhaben. Dieses Phänomen empathischen Wahrnehmens ist in der modernen Geistesgeschichte unter ganz unterschiedlichen Begriffen und Kontexten zu theoretisieren versucht worden. Aus systematisch-theologischer Perspektive wollen wir in dieser Blockübung zum einen diesen historischen Entwürfen nachgehen, zum anderen aber auch den Blick auf den interdisziplinären Empathiediskurs der Gegenwart (Soziologie, Neurowissenschaft) wenden.

Literatur

wird in der konstituierenden Sitzung bekannt gegeben

Bemerkung

Arbeitsaufwand: 2 SWS + 2 Std.

Voraussetzungen

Bereitschaft zur Lektüre und zu aktiver Mitarbeit

Leistungsnachweis

Module: DB ST; DA ST; The B10; The B4.3; The M21; B-K-A 5; The ASQ 2; The ASQ 3; The L10; The L11

Zielgruppe

Hörer aller Fakultäten, Gasthörer

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2018 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23

Impressum | Datenschutzerklärung