Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Rechnersehen II - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung/Übung Langtext
Veranstaltungsnummer 10098 Kurztext FMI-IN0048
Semester SS 2017 SWS 4
Teilnehmer 1. Platzvergabe 20 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 20
Rhythmus Jedes 2. Semester Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Zur Zeit keine Belegung möglich
Abmeldefristen
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.

Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.

Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Mo. 12:00 bis 14:00 w. 03.04.2017 bis
07.07.2017
Carl-Zeiß-Straße 3 - SR 130   findet statt  
Einzeltermine anzeigen Mi. 12:00 bis 14:00 w. 05.04.2017 bis
07.07.2017
Ernst-Abbe-Platz 2 - R 3517   findet statt  
Gruppe 1-Gruppe:



Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Denzler, Joachim, Universitätsprofessor, Dr.-Ing. verantwortlich
Sickert, Sven , Dr. rer. nat. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Fakultät für Mathematik und Informatik
Inhalt
Lerninhalte

In dieser Vorlesung werden die Grundlagen des 3-D Rechnersehens vermittelt. Der erste Teil der Vorlesung beschäftigt sich mit Kameramodellen, dem Prozess der Bildaufnahme sowie typischen Problemen (z.B. dem Rauschen), die man bei der Verarbeitung realer Bilder zu lösen hat. Außerdem erfolgt ein Einstieg in die Projektive Geometrie. Im zweiten Teil der Vorlesung werden Verfahren zur Extraktion von einfachen und komplexen Merkmalen aus Bildern oder Bildfolgen vorgestellt, die für eine spätere 3-D Rekonstruktion von Objekten oder Szenen, aber auch für die Objekterkennung eine wichtige Rolle spielen. Im dritten Teil der Vorlesung behandeln wir verschiedene Verfahren, wie die Parameter einer Kamera automatisch bestimmt werden können (Kamerakalibrierung), und wie mittels Methoden der Stereobildverarbeitung 3-D Information berechnet werden kann. Den dritten Teil runden Verfahren ab, mittels derer man aus einer langen Folge von Bildern automatisch die Parameter der Kamera und Tiefeninformation bestimmen kann. Im letzten Teil der Vorlesung geht es dann um Verfahren der Bewegungsberechnung in Bildfolgen sowie um aktuelle Verfahren zur 3-D Objekterkennung.
Die Vorlesung hat das Ziel, die notwendigen theoretischen Kenntnisse im Bereich des 3-D Rechnersehens zu vermitteln und konkrete Algorithmen und effiziente Implementationen vorzustellen. Ein Besuch der Rechnerübung und Bearbeitung der gestellten Programmieraufgaben ist deshalb unerlässlich. Die Vorlesung baut auf der Vorlesung Rechnersehen 1 des Wintersemesters auf. Lücken im Grundwissen (Singulärwertzerlegung, statistische Tests, lineare Algebra, Hauptachsentransformation, etc.) werden im Verlauf der Vorlesung durch kurze Exkurse ergänzt.

Literatur: Grundlage der Vorlesung ist das Lehrbuch von Trucco und Verri. Im Bereich der 3-D Rekonstruktion können weiterhin die beiden Lehrbücher von Hartley/Zisserman oder Faugeras herangezogen werden. Die Folien der Vorlesung werden ergänzend als Skript zur Verfügung gestellt.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2017 , Aktuelles Semester: WiSe 2019/20

Impressum