Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Funktionale und objektorientierte Programmierung mit R - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung/Praktikum Langtext
Veranstaltungsnummer 9949 Kurztext FMI-IN0209
Semester SS 2017 SWS 2
Teilnehmer 1. Platzvergabe 15 Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe 15
Rhythmus Jedes 2. Semester Studienjahr
Credits für IB und SPZ
E-Learning-Plattform  
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Standardbelegung Sommersemester 2017 ab dem 20.02.2017
Abmeldefristen B1 - Belegung ohne Abmeldung    20.02.2017 09:00:00 - 27.03.2017 07:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
B2 - Belegung mit Abmeldung 6 Wochen    27.03.2017 08:00:00 - 15.05.2017 23:59:59   
Nach Zulassung ist eine Abmeldung auch durch den Teilnehmer möglich.
B3 - Belegung ohne Abmeldung    16.05.2017 00:00:01 - 21.08.2017 08:59:59    aktuell
Nach Zulassung ist eine Abmeldung nur durch den Dozenten möglich.
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson (Zuständigkeit) Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer 2. Platzvergabe
Einzeltermine anzeigen Mi. 10:00 bis 12:00 w. 05.04.2017 bis
07.07.2017
Ernst-Abbe-Platz 2 - Linux-Pool 2   findet statt  
Gruppe 1-Gruppe:



Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Beckstein, Clemens, Universitätsprofessor, Dr.-Ing. verantwortlich
Knüpfer, Christian , Dr. rer. nat. begleitend
Module / Prüfungen
Modul Prüfungsnummer Titel VE.Nr. Veranstaltungseinheit
FMI-IN0209 P-Nr. : 64891 Funktionale und objektorientierte Programmierung in R: Klausur o. mündl. Prüfung
64893 Funktionale und objektorientierte Programmierung in R: Vorlesung/Praktikum
Zuordnung zu Einrichtungen
Fakultät für Mathematik und Informatik
Inhalt
Kommentar

Das Modul vermittelt grundlegende Konzepte des funktionalen sowie des objektorientierten Programmierparadigmas und deren Realisierung in der Sprache R. In einer Projektarbeit (vorzugsweise als Gruppenarbeit) werden die gewonnenen Erkenntnisse für die softwaretechnische Lösung eines konkreten Problems benutzt.

Die Studierenden sollen die Fähigkeit erwerben, Problemstellungen aus funktionaler und aus objektorientierter Sicht zu modellieren und entsprechende Lösungen in der Sprache R zu implementieren. Darüber hinaus werden in der Projektarbeit praktische Fähigkeiten und Teamkompetenz erworben.

Grundkenntnisse in Programmierung und die Beherrschung einer anderen Programmiersprache werden empfohlen.

 

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 3 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2017 gefunden:
ASQ - Module  - - - 1
ASQ - Module  - - - 2

Impressum